Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

"Horrorfilm in Salvador"

Das sagt die Presse zum deutschen Sieg

Hamburg, 17.06.2014
Deutschland Portugal Trauriger Ronaldo

Portugals Superstar Christiano Ronaldo sah nach der Niederlage gegen Deutschland ganz schön alt aus.

Von Entsetzen bis Lobgesängen: Die internationale Presse zeigt sich beeindruckt vom deutschen Sieg gegen Portugal.

Das war ein Auftakt nach Maß! Mit dem 4-zu-0-Sieg der deutschen Nationalelf gegen Portugal ist das Team von Bundestrainer Joachim Löw grandios in die Weltmeisterschaft gestartet und hat eindrucksvoll seine Favoritenrolle unter Beweis gestellt. Auch die ausländischen Medien feiern das deutsche Team - zum Teil mit recht drastischen Vergleichen: So wurde Portugal von Deutschland wahlweise überrollt, massakriert, abgeschossen oder zerstört.

Deutschland feiert die Nationalelf

Süddeutsche Zeitung : "Mit Urkraft ins Turnier gewalzt."

Spiegel : "Dreifach Müller, einfach gut! Ein WM-Auftakt wie erträumt: Beim 4:0-Sieg gegen Portugal zeigt das deutsche Team beste Turnier-Frühform. Jérôme Boateng ärgert Cristiano Ronaldo, Thomas Müller ballert sich für die Torjägerkanone warm und Pepe sieht Rot."

Morgenpost : "Kroos macht den Marathon-Mann, Müller hat das Killer-Gen."

Bild : "Rums-Krach-Knall-Start in die WM! 4:0 gegen Portugal und - wie hieß der noch gleich? - Ronaldo. Der wahre Star heißt Thomas Müller. Drei Tore! Ganz Deutschland im Müller-Rausch."

"Drei Brüller von Müller"

Internationale Bewunderung

Auch in der internationalen Presse ist Deutschlands Auftaktsieg auf enorme Resonanz gestoßen. Die besten Zitate aus der weltweiten Presse gibt es in unserer Kurztextgalerie.

WM 2014 in Brasilien

Internationale Pressestimmen zum deutschen Sieg gegen Portugal

  • Portugal

    A Bola : "Ein riesiger Albtraum. Eine krachende Niederlage."

    "Ohne Kopf und ohne Füße: Die Seleção erleidet bei ihrem WM-Start gleich ein Debakel."

    Diário de Notícias : "Die Deutschen überfahren die Nationalmannschaft mit einer Fußball-Gala"

    Correio da Manha : "Die Auswahl am Ende. Demütigende Niederlage. Ein schwacher Schiedsrichter hat gegen Portugal geholfen. Zudem verliert Portugal noch Pepe, Coentrao und Hugo Almeida."

    O Jogo : "Eine schöne Bescherung!"

    Público : "Die Kunst der Selbstzerstörung. Die WM beginnt für Portugal mit einem Donnerschlag."

    "Portugals Auftakt bei der WM 2014 war nicht schlecht, sondern sehr schlecht"

    Record : "Horrorfilm in Salvador! Ein schwarzer Auftakt der Seleção. Deutschland lässt sie vulgär aussehen."

     

     

     

  • Spanien

    ABC : "Deutschland macht Portugal platt. Thomas Müller nimmt als verkappte Sturmspitze mit einem Dreierpack das Team von Cristiano Ronaldo auseinander."

    AS : "Müllter tötet Portugal"

    "Die Deutschen präsentieren ihr Empfehlungsschreiben. Mit einer überzeugenden Leistung verpassen sie Portugal eine Packung.""

    El Mundo Deportivo : "In seinem 100. WM-Spiel hat Deutschland die Portugiesen mit einem vollkommen machtlosen Cristiano Ronaldo mit 4:0 gedemütigt. Er war nur ein Schatten, von der deutschen Maschine beiseite geräumt."

    "Deutschland erniedrigt CR7 und den des Platzes verwiesenen Pepe. Müller radiert CR7 aus. Cristiano Ronaldo, ein Schatten seiner selbst, war machtlos gegen die Überlegenheit der deutschen Maschine"

    El País : Deutschland hat Portugal in einer prachtvollen Fußball-Demonstration zerstört. Die Vorführung war so vollkommen, dass sich das Team die Rolle des klarsten Favoriten erworben hat.

    Marca : "Hauptrolle für Müller! Die Arena Fonte Nova war Schauplatz der Aufführung eines großen Favoriten. Deutschland hat die gleiche Rolle gespielt wie Holland, das Spanien erdrückt hatte."

    "Deutschland überrollt Cristianos Portugal. Müller, die Walze."

    Sport : "Deutschland zerquetscht Portugal. Bei Pepe brannten wieder mal die Sicherungen durch. Der Hattrick des falschen Neuners Thomas Müller und Pepes heißes Blut vermiesen Cristiano Ronaldo seinen WM-Start."

    Superdeporte : "Müller ruiniert Pereiras und Costas WM-Debüt. Deutsches Torfestival macht ein glückloses Portugal platt."

     

     

  • England

    Daily Mail : "Müller zeigt Ronaldo, wie es gemacht wird."

    "Die Rote Karte für Pepe war berechtigt. Aber der Schiedsrichter hätte sich Müller vornehmen sollen wegen seiner Reaktion. Stolz sollte Müller nach Pepes Platzverweis nicht auf sich sein."

    Daily Mirror : "Der Stürmer von Bayern München macht sich mit einem beeindruckenden Dreierpack zum Toptorjäger der WM 2014 bislang, während Portugal in der Sonne von Salvador zerbröselt."

    ""Die Deutschen sehen erstklassig aus, als sie Ronaldo ins Wanken bringen."

    Guardian : "Thomas Müllers Hattrick und Pepes Gereiztheit versenken heruntergekommene Portugiesen."

    "Müller-Zeit - Deutschland verblüfft Portugal"

    Telegraph : "Thomas Müller hat keine Ohrringe, Diamanten oder Designer-Haarschnitte, aber in diesem Schönheits-Wettbewerb gegen Cristiano Ronaldo, ausgetragen in Salvador, liefert der Deutsche einen eindrucksvollen Beweis, dass sich Effektivität immer gegen Style durchsetzt, insbesondere, wenn man drei Tore erzielt."

    Independent : "Deutschland vermasselt Ronaldo die Tour."

    Sun : "Gemüllert! Thomas' Hattrick macht Ronaldo platt. Die Deutschen waren großartig, Portugal erbärmlich. Das ergab eine explosive Mischung - und ein klares Ergebnis für den WM-Favoriten."

  • Italien

    Gazzetta dello Sport : "Deutschland, Torshow mit Müller, Cristiano Ronaldo wird gedemütigt. Ronaldo wird von den Tifosi stark umjubelt, doch der Enthusiasmus hält nicht lange."

    Corriere dello Sport : "Deutschland macht Angst. Die deutsche Truppe zerschmettert Portugal und versenkt Cristiano Ronaldo, der nie wirklich gefährlich geworden ist. Die Rivalen sind gewarnt: In Brasilien wird Deutschland eine Hauptrolle spielen."

    Repubblica : "Deutschland erteilt den WM-Ambitionen Cristiano Ronaldos eine schmerzhafte Lehre. Löws Team versenkt dank eines Dreierpacks von Müller Portugal, das gebrochen aus dem Duell in Salvador de Bahia hervorgeht."

    "Wie üblich macht Deutschland schon allen Angst. Ronaldo weggefegt. Müller-Triple vor den Augen einer euphorischen Merkel."

    Corriere della Sera : "Portugal, ein Desaster! Der Star von Salvador de Bahia heißt nicht Cristiano Ronaldo, sondern Müller. Ein Spieler, der den Familiennamen des deutschen Helden Gerd Müller trägt."

    "Kraftprobe. Deutschland äschert Portugal ein. Dreimal Müller, während Ronaldo nur ein Phantom ist. Der mieseste WM-Start für ihn."

    La Stampa : "100 Prozent Germania. Deutsche Übermacht: Portugal unter den Augen von Angela Merkel ausradiert."

     

  • Frankreich

    L'Équipe : "Deutschland schlägt Portugal, wie gewohnt. Die Deutschen haben überforderten Portugiesen kein Geschenk gemacht. Thomas Müller hat den Portugiesen einen Kreuzweg beschert."

    "Der unverbesserliche Altruist Müller zeigt mit seinem Triple bereits im ersten Spiel, was für ein Torjäger er ist. Echte oder falsche Nummer 9 - dieser Mann ist gefährlich."

    Le Parisien : "Deutschland und Müller ekeln Ronaldo. In der FIFA-Weltrangliste liegen nur zwei Plätze zwischen den beiden Ländern, auf dem Platz trennten sie Welten."

    ""Müller stellt Ronaldo in Schatten. Portugal weint."

    Le Monde : "Deutschland beherrscht Portugal. Deutschland startet den WM-Feldzug mit einem Spiel, in dem sie von der ersten bis zur letzten Minute ihrem ärgsten Gruppenrivalen überlegen waren."

    Le Figaro : "Deutschland macht Portugal platt. Das Top-Spiel der Gruppe dauerte nicht lange."

    Libération : "Deutschland demütigt Portugal."

    Liberation : "Deutschland watscht Portugal mit einem deftigen 4:0 ab."

    Ouest France : "Deutschland zerquetscht farbloses Portugal."

  • Brasilien

    Estado : "Der Beste der Welt, Cristiano Ronaldo, wurde in der Arena Fonte Nova massakriert, und sieht sein Team mit einer Niederlage in die WM starten."

    Lance : "Deutschland massakriert Portugal mit drei Toren von Thomas Müller. Von vielen als ein Favorit auf den WM-Titel angesehen, hat Deutschland die Erwartungen bestätigt."

    "CR7 verliert sich in dem germanischen Tanz."

     

  • USA

    New York Times : "Mit einer Kopfnuss und Zankerei zeigt Portugal seine hässliche Seite. Müller sticht bei der WM heraus, wie es Ronaldo nie getan hat."

    Washington Post : "Deutschland verjagt Portugal. Ronaldo hatte einen Platz in der ersten Reihe, als ihm ein anderer Spieler die Show stahl. Thomas Müller, den man eher für einen Verkäufer bei Foot Locker als einen der besten Spieler halten kann, führt das starke deutsche Team mit einem Hattrick zum Sieg über schockierte Portugiesen."

  • Schweiz und Österreich

    Blick : "Ronaldo und Co. sauschwach – Deutsche 'müllern' Portugal weg."

    Krone : "Debakel für Iberer – Müller-Hattrick! Deutschland besiegt Portugal 4:0."

    "Der Hammer. Bei deutschem Tor-Feuerwerk brannten den Portugiesen die Sicherungen durch."

    Ö24 : "Triplepack von Müller – Deutsche demütigen Ronaldos Portugal."

    Der Standard : "Schland müllert die armen Portugiesen. Das deutsche Team hat sich sehr, sehr eindrucksvoll ins brasilianische Turnier gemeldet."

  • Niederlande

    De Volkskrant : "Der Titelkandidat hatte einen Traumstart - Blödsinniger Pepe"

    De Telegraaf : "Saudummer Pepe verdirbt es. Deutschland macht Portugal platt nach Roter Karte für Wiederholungstäter"

(san)

comments powered by Disqus