Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Shakira, Wyclef Jean und Santana

Megastars bei der WM-Schlussfeier

Rio de Janeiro, 03.07.2014
Shakira

Shakira sing bei der WM-Abschlussfeier ihren Song "La la la".

Bei der Schlussfeier vor dem WM-Finale am 13. Juli in Rio de Janeiro werden im Maracana-Stadion zahlreiche Superstars auftreten.

So langsam aber sicher nähert sich die WM 2014 in Brasilien dem Ende. Jetzt wurde bekannt, wer am 13.06 bei der großen Abschlussfeier 40 Minuten vor Anpfiff des Finales in Rio de Janeiro auf der Bühne vor 80.000 Zuschauern im Stadion und Milliarden von Fernsehzuschauern stehen wird. Klar ist bereits jetzt, dass sich internationale Superstars zum Ende der WM die Klinke in die Hand geben werden. 

Superstars auf der Bühne

Gemeinsam mit dem brasilianischen Musiker Carlinhos Brown wird die der kolumbianische Superstar Shakira mit dem Song "La la la" auftreten.  Als weitere Show-Acts vor dem Spiel haben sich die Künstler Santana, Wyclef Jean, Alexandre Pires, die die offizielle WM-Hymne "Dar um Jeito" singen sollen, sowie die brasilianische Sängerin Ivete Sangalo angekündigt. 

Shakira WM erprobt

Für Shakira ist es nach "Hips don't lie" 2006 in Berlin und "Waka Waka" 2010 in Johannesburg bereits der dritte WM-Auftritt in Folge. "Ich habe - aus offensichtlichen Gründen - eine feste Beziehung zum Fußball, ich verstehe perfekt, was die WM für viele Menschen bedeutet", sagte die Kolumbianerin, die mit dem spanischen Fußballer Gerard Piqué liiert ist. Ihr gemeinsames Kind trägt den Spitznamen "Waka-Waka-Baby", weil sich beide bei der WM in Südafrika kennenlernten.

 

(dpa/san)

comments powered by Disqus