Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Vierter WM-Titel

WM-Sonderbriefmarke ab Donnerstag im Handel

Berlin, 17.07.2014
Sonderbriefmarke Weltmeisterschaftstitel 2014

Zum vierten Fußball-WM-Titel für Deutschland kommt eine Sonderbriefmarke heraus

Zum vierten Fußball-WM-Titel für Deutschland kommt eine Sonderbriefmarke heraus. Sie ist seit Donnerstag (17.07.) im Handel.

"Ich hoffe, dass die Marke viele Landsleute im Alltag an die riesige Freude erinnert, die uns die Mannschaft bereitet hat", sagte der zuständige Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) am Montag (14.07.).

Fünf Millionen WM-Briefmarken

Das Sonderwertzeichen zu 60 Cent für Standardbriefe wird in einer Auflage von fünf Millionen gedruckt und ist von diesem Donnerstag (17.07.) an zu kaufen. Auf der von Grafiker Lutz Menze aus Wuppertal entworfenen Marke steht "Deutschland Fußball Weltmeister 2014". 

Besonders schnell entwickelt

Die Spieler, Trainer und Betreuer der Nationalmannschaft sollen Ersttagsausgaben der Marke bekommen. "Ich hab jedes Spiel gesehen", sagte Menze der Nachrichtenagentur dpa. Dass für ihn die Realisierung einer Briefmarke daran hing, habe die Weltmeisterschaft noch extrem spannend gemacht. Erst während des Turniers sei er vom Ministerium kontaktiert worden und habe dann Entwürfe gemacht. "Das ist was Besonderes." Normalerweise dauere ein solcher Prozess ein halbes Jahr.

Wer ist auf der Marke zu sehen?

Zu sehen sind zwei Fußballer, aber ohne Gesicht. "Man möchte keinen Personenkult haben, so dass man eigentlich nur vermuten kann, wer es ist", sagte der Designer. Das Motiv sehe sehr sportlich aus. Auch die Farben des Gastgeberlandes Brasilien seien erkennbar. "Grüner Rasen, gelbliche Sonne im Hintergrund und bläulicher Himmel."

comments powered by Disqus