Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Heute vor einem Jahr

Das schrieb die Welt über das historische 7:1

Hamburg, 08.07.2015
Miro Klose gegen Brasilien

Miro Klose jubelt über sein Rekord-Tor - und die internationale Presse jubelt über den fulminanten Deutschland-Sieg.

Deutschland gewinnt vor genau einem Jahr 7:1 gegen Brasilien und wird auf der ganzen Welt gefeiert. Das schrieb damals die internationale Presse über das Halbfinale.

Bei starkem Regen haben die Fußball-Fans in Hamburg am Dienstagabend (08.07.) vor exakt einem Jahr den Finaleinzug des deutschen Teams bei der Weltmeisterschaft in Brasilien bejubelt. Auch nach Spielende feierten zahlreiche Fans nach dem fulminanten 7:1-Sieg der deutschen Nationalelf gegen den WM-Gastgeber weiter, wie ein Sprecher der Polizei am Morgen nach dem Spiel sagte. WM-Begeisterte hätten wilde Freudentänze auf der Reeperbahn aufgeführt.

Doch nicht nur in Hamburg wurde das 7:1 gefeiert, auch in der internationalen Presse wurde Deutschland in den Himmel gelobt. "Unglaublich", "Phänomenal" und "Gnadenlos" sind nur einige der Stimmen.

Was die internationale Presse so zu dem historischen Sieg geschrieben hat, gibt's hier zum Durchklicken.

Internationale Pressestimmen

Das schreibt die Welt über das 7:1

  • Folha de São Paulo (Brasilien)

    "Historisches Debakel. Nicht wieder zu erkennen und völlig dominiert vor allem in der ersten Halbzeit wurde die brasilianische Seleção von Deutschland massakriert und mit 7:1 abgeschossen."

  • O Dia (Brasilien)

    "Schande im Land des Fußballs. Der größte WM-Gewinner hat sich gekrümmt. Er wurde zu Hause gedemütigt. Und das mit erlesener Grausamkeit. Der Schmerz von 1950 wiederholt sich 2014. Die Wunde ist offen und es wird dauern, bis sie verheilt ist. Deutschland hat Brasilien gedemütigt, das Spiel in 29 Minuten entschieden und brauchte dabei den Fußball nicht neu zu erfinden. In Wirklichkeit zeigte Deutschland etwas, was der Seleção fehlte: Talent."

  • Daily Mail (Großbritannien)

    "Das war genau wie Brasilien zuzusehen: Die brillanten Deutschen verprügeln die Gastgeber"

  • Daily Star (Großbritannien)

    "Sambaaargh" 

  • Le Figaro (Frankreich)

    "Brasilien wird von Deutschland gedemütigt und erlebt einen echten Alptraum"

  • L'Équipe (Frankreich)

    "Unglaublich" 

  • Marca (Spanien)

    "Ewige Schmach"

  • Algemeen Dagblad (Niederlande)

    "Phänomenales Deutschland erniedrigt hoffnungsloses Brasilien"

  • NRC Handelsblad (Niederlande)

    "Wo warst du, als der nationale Fußball zusammenbrach?' werden Brasilianer einander noch in Dutzenden von Jahren fragen. (...)  Brasilien ist erniedrigt. Brasilien heult. 1:7. Deutschland ist im Finale. Es ist kein Witz." 

  • CNN (USA)

    "Erst war da Unglauben, dann Tränen. Brasiliens Traum von der Weltmeisterschaft ist vorbei. Der Gastgeber wurde von Deutschland mit 7:1 gedemütigt."

  • USA Today (USA)

    "Oh! Mein! Gott!" (auf Deutsch) "Deutschland schlägt Brasilien 7:1 in einem Fußball-Blitzkrieg"

  • Reforma (Mexiko)  

    "Deutschland massakriert den Gastgeber."

  • La Jornada (Mexiko)

    "Die deutsche Maschine zerstört den Weltmeistertraum Brasiliens."

Die besten Erinnerungen an dem grandiosen WM-Sommer 2014 gibt es übrigens auf unserer WM-Seite.

(lhö)

comments powered by Disqus