Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Weihnachtsgerichte

Alternative Ideen zur Weihnachtsgans

Hamburg, 21.12.2015
Weihnachten, Essen, Bratapfel

Weihnachten rückt immer näher - doch was kochen?

Die Festtage rücken immer näher und Euch fehlt noch DIE Idee für das etwas andere Weihnachtsgericht? Wir haben ein paar Vorschläge für Euch!

Wie jedes Jahr stellt sich auch nun wieder die Frage: Was soll es an den Festtagen zum Schlemmen geben? Der Trend geht in letzter Zeit immer mehr zu vegetarischem und veganem Essen. 

Von karamellisiertem Rosenkohl bis hin zu Nussbraten - hier ist für jeden etwas dabei! 

Karamellisierter Rosenkohl, Hirseknödel oder Nussbraten. Diese ungewöhnlichen Weihnachtsgerichte lassen eure Liebsten stauen. Und auch, wenn Ihr auf Fleisch verzichtet, müssen keine Wünsche offen bleiben. Klickt Euch durch!

Alternative Weihnachtsgerichte

  • Karamellisierter Rosenkohl

    Vegan, Glutenfrei – 4 Personen

    Zutaten: 1 Kg Rosenkohl, 2 Tassen Walnüsse, ½ Tasse Ahornsirup, ½ Tasse eingeweichte Rosinen, Salz

    Den Rosenkohl schälen, halbieren und ca. 10 Minuten kochen. Ahornsirup in einer Pfanne erhitzen, halbierte Walnüsse dazugeben und etwas anbraten lassen. Den Rosenkohl zum Sirup in die Pfanne geben, rühren und karamellisieren. Rosinen hinzugeben und mit Salz abschmecken. 

  • Zucchini mit Dinkel-Austernpilz-Füllung

    Vegan – 4 Personen

    Zutaten: 30ml Pilz- oder Gemüsebrühe, 100g vorgegarter Dinkel, 150g Austernpilze, 20g Walnusskerne, 1 Bio-Zitrone, ½ Bund Petersilie, 4 mittelgroße Zucchini, 2 rote Zwiebeln (ca. 80g), 2 EL Olivenöl und Öl für die Form, Salz, schwarzer Pfeffer, frisch geriebene Muskatnuss

    Die Brühe im Topf zum Kochen bringe, Dinkel einstreuen, aufkochen und zugedeckt bei mittlerer Hitze 15-18 Minuten garen lassen. Pilze kleinschneiden und Walnusskerne hacken. Die Zitronenschale zur Hälfte abreiben und 2-3 TL Saft pressen und die Petersilie hacken. Die Zucchini längs halbieren. Das weiche Innere und die Kerne herauskratzen und klein schneiden. Zwiebeln schälen, hacken und glasig dünsten. Pilze zugeben und 3-4 Minuten unter Rühren braten. Das klein geschnittene Fruchtfleisch zugeben und 2-3 Minuten braten. Vom Herd nehmen und Dinkel, Zitronenschale und Petersilie untermischen und mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und Muskatnuss abschmecken. Ofen auf 200 Grad vorheizen. Zucchini-Hälften 3-4 Minuten in einem Topf blanchieren, abschrecken und trocknen. Die Hälften mit der Dinkelmischung füllen und im Ofen bei mittlerer Hitze 10-15 Minuten backen. 

  • Hirseknödel

    Vegan, Glutenfrei – 4 Personen

    Zutaten: 250g Hirse, Salz, 2 EL Olivenöl (nativ), 1 ½ Tassen Walnüsse, ½ Zitrone, 1 großes Bund Petersilie, Gemüse Bouillon

    Hirse in Gemüse Bouillon kochen. In der fertigen Hirse 2EL Olivenöl (kaltgepresst) unterrühren und mit Salz abschmecken. ½ Tasse Walnüsse kleinmahlen und in einer Pfanne bei niedriger Hitze langsam anrösten und abkühlen lassen. Eine Tasse Walnüsse, einen Schuss Wasser, Saft einer halben Zitrone und eine Prise Salz cremig rühren. Die Walnusscreme mit der Hirse vermengen und zu einer Masse kneten. Kleingehackte Petersilie hinzugeben und mit Salz abschmecken. Die Hirsemasse zu kleinen Knödeln formen und in den gerösteten Walnussbröseln wälzen. 

  • Nussbraten

    Vegetarisch – 4 Personen

    Zutaten: 150g gehackte Nüsse (egal welche Sorte), 150g Paniermehl, 3 große Eier, 270g Sahnequark, 10g Olivenöl, 80g Zwiebeln, 80g Käse, frische Kräuter, Knoblauch, Sojasauce, Salz

    Knoblauch und Zwiebeln zerkleinern und in einer Pfanne mit Olivenöl anbraten. Gehackte Nüsse mit dem Paniermehr in einer Schüssel mischen. Eigelb und Eiweiß trennen und Eigelb in die Rührschüssel geben. Kräuter kleinhacken und den Käse reiben. Kräuter, Käse, Quark, angebratene Zwiebeln und Knoblauch und die Sojasauce in die Rührschüssel geben. Das Eiweiß mit etwas Salz zu Schnee schlagen und unter die Masse mischen. Jetzt eine Form mit Backpapier auslegen und die Rührmasse hinein füllen. Etwa 40 Minuten bei 140 Grad backen. Danach bei 90 Grad weitere 30 Minuten. 

  • Zimtstern-Cookies

    Vegan, Glutenfrei – 4 Personen (30-40 Cookies)

    Zutaten: 200g Mandeln, 200g Walnüsse fein gemahlen, 1 TL Chiasamen, 1 Tasse Ahornsirup, 2 Vanilleschoten, 3-4 EL Zimt, Saft einer halben Zitrone, Salz

    1 TL Chiasamen in 4 TL Wasser einweichen und rühren, bis eine dickflüssige Masse entsteht. Nun die Mandeln und Walnüsse mahlen. Alle Zutaten in einer Schale verrühren und zu einem Teig kneten. Den Teig für 5 Minuten ins Gefrierfach stellen. Auf einem Blech den Teig auslegen und 20 Minuten im Kühlschrank fest werden lassen. Sterne oder andere Formen aus dem Teig ausstechen. Bei 180 Grad im Backofen maximal 10 Minuten backen. 

  • Granatapfelsauce

    Vegan, Glutenfrei – 4 Personen

    Zutaten: 2 Granatäpfel, Saft einer halben Zitrone, 5EL Olivenöl (kaltgepresst), Prise Salz, Prise Zimt, 3 Datteln

    Granatäpfel und Datteln entkernen. In einem Mixer alle Zutaten bis auf die Datteln vermengen. Alles durch ein Sieb geben, um die Reste der Kerne zu entfernen. Die Sauce mit den Datteln in den Mixer geben und cremig mixen. Wenn Ihr es süßer oder saurer mögt, einfach eine Dattel oder mehr Zitronensaft hinzugeben. 

  • Weihnachtswaffeln mit kandierten Früchten

    Vegetarisch – 4 Personen

    Zutaten: 60g weiche Butter, 2 EL Zucker, 2 Eier, Salz, 100g Weizenmehl, ¼ Liter Milch, ½ Würfel frische Hefe, 50g Rum-Rosinen, 100g gemischte kandierte Früchte, 50g gehackte Walnusskerne, 50g gehackte Mandeln

    Die Butter mit Zucker, Eiern, Salz und dem Mehl zu einem glatten Teig verrühren. Die Milch in einem Topf leicht erhitzen und die Hefe darin auflösen. Dann unter den Teig rühren und zugedeckt 30 Minuten lang ruhen lassen. Die kandierten Früchte mit den Rosinen mischen und mit dem Teig vermengen. Das Waffeleisen vorheizen und Waffeln backen. Mit Nüssen und Mandeln bestreuen und mit garnierten Früchten servieren.

  • Rote-Bete-Salat

    Vegan, Glutenfrei – 4 Personen

    Zutaten: 1 EL Ahornsirup, 3 EL Balsamico-Essig, 200g Feldsalat, 6 EL Olivenöl, 1 Prise Pfeffer, 2 EL Pinienkerne, 500g rote Bete, ½ TL Salz

    Rote Bete in Alufolie wickeln und 40-50 Minuten bei 200 Grad backen. Pinienkerne in einer Pfanne anrösten. Feldsalat auf Teller verteilen. Essig, Ahornsirup und Öl mit Salz und Pfeffer mischen. Rote Bete abkühlen lassen, schälen und in dünne Spalten schneiden. Auf dem Feldsalat anrichten und mit Pinienkernen bestreuen. 

comments powered by Disqus