Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Do They Know It's Christmas

Darum ist Lily Allen nicht bei Band Aid 30 dabei

Lily Allen Pressebild

Lily Allen hat bei Band Aid 30 abgesagt.

"Ich würde es vorziehen Geld zu spenden", verrät Lily Allen im Interview mit "The Mail" und begründet damit ihre Absage bei Band Aid 30.

" Do They Know It's Christmas" ist neben Whams! "Last Christmas" DER Weihnachtssong. Nicht zuletzt deshalb, da er Mega-Stars für einen guten Zweck vereint. In diesem Jahr sind der Einladung von Initiator Sir. Bob Geldof nicht nur britische Künstler wie Ed Sheeran, Ellie Goulding, Bastille oder One Direction gefolgt, sondern auch deutsche Stars, die für Band Aid eine deutschsprachige Version von "Do They Know It's Christmas" einsangen. Die Erlöse der verkauften Single kommen dem Kampf gegen Ebola zugute und genau da liegt seit einigen Tagen das Problem. Denn wer nicht im Club der auserwählten Künstler eingeladen ist oder noch schlimmer absagt, wird schnell zur Zielscheibe der Medien.

Band Aid 30 ohne Lily Allen und Adele

So auch Sängerinnen wie Adele oder Lily Allen. Die "Rolling In The Deep"-Sängerin reagierte nicht auf die Anrufe von Geldof und ist daher nicht bei Band Aid 30 dabei. Wie das Management von Adele nun erklärte, habe sie stattdessen eine Geldsumme gespendet. Und Allen? Die "Hard Out Here"-Interpretin hat sich bewusst gegen die Teilnahme an Band Aid entschieden. In einem Interview mit der Zeitung " The Mail" verriet Allen jetzt auch warum: "Ich bekam eine E-Mail, in der ich gefragt wurde, ob ich daran teilnehmen möchte. Es ist schwer zu erklären, wieso ich nicht dabei war, ohne wie ein komplettes ***** zu klingen. Es ist als ob es diesen Club der Erfolgreichen gäbe und ich bin wirklich nicht in diesem Club." Weiter fügt Lily Allen hinzu: "Nicht, dass ich denke, ich würde über allen stehen - vielmehr stehe ich unter ihnen. Aber es ist, als ob man sich etwas darauf einbilden sollte." 

Emeli Sande entschuldigt sich bei Fans

Lily Allen ist nicht die Einzige, die nach ihrer Aussage lieber Geld spenden würde, als dem "Club der Erfolgreichen beizutreten". Auch Emeli Sande, die bei der aktuellen Band Aid 30-Version dabei ist, entschuldigte sich nun auf Twitter bei ihren Fans für die Teilnahme an dem Remake des Songs:

Jedoch sollte bei all der Kritik an Band Aid 30 nicht vergessen werden, dass diese Künstlervereinigung Menschen dazu bringen möchte, für den guten Zweck zu spenden. 

Lest auch: Band Aid: "Africa for Norway" - Eine musikalische Parodie

"Do they know it´s Christmas" läuft gerade im Radio rauf und runter... Aber kennt Ihr schon diese Versi ...

(lsc)

comments powered by Disqus