Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Do they know it's Christmas

Neuauflage mit Ed Sheeran und Ellie Goulding

London, 17.11.2014
Band Aid

Ed Sheeran und Ellie Goulding werden bei der Neuauflage von "Do they know it's Christmas" mit von der Partie sein.

Neben den beiden Megastars sollen für das Projekt "Band Aid 30" unter der Führung von Bob Geldof auch Stars wie Bono, One Direction und Chris Martin dabei sein.

Die Liste der Megastars, die anlässlich des 30. Geburtstags des Musik-Charity-Projekts "Band Aid" zusammenkommen werden um eine Neuauflage des Weihnachtsklassikers "Do they know it's Christmas" aufzunehmen, klingt wie das Who-is-Who der aktuellen Musikszene. Laut dem britischen Boulevard-Blatt "Sun" hieß es, dass sich Geldof auf die momentan größten Stars im Pop-Business gestürzt habe und sie zu dem Charity-Projekt überredet habe. Unter anderem hat Geldof so Musikgrößen wie Ed Sheeran, Coldplay-Frontman Chris Martin und die Boyband One Direction für das Projekt gewonnen. Bereits am Samstag (15.11) soll die Single produziert werden und wird kurz drauf am Montag (17.11) erhältlich sein.

Weihnachtssong im Kampf gegen Ebola

Genau drei Jahrzehnte nach der ersten Veröffentlichung von "Do they know it's Christmas" im Jahr 1984 planen die beiden Band-Aid-Initiator Bob Geldof und Midge Ure mit dem Projekt "Band Aid 30" und der inzwischen vierten Neuaufnahme des Weihnachtssongs Geld im Kampf gegen Ebola zu sammeln. Unterstützt werden sollen durch die Einnahmen auch Opfer der Ebolakrise in Westafrika. Am Montag (10.11) stellten Geldof und Midge Ure das Projekt in London vor. Im Vorfeld hatte Ed Sheeran dem "Mirror" am Rande der European Music Awards am Sonntagabend (09.11) in Glasgow bereits erzählt, dass er von Chris Martin zu dem Projekt überredet worden sei und sich schon sehr auf die Aufnahmen mit den anderen Künstlern freuen würde. Die "Sun" zitiert zudem einen Bekannten der Boyband "One Direction", der erklärte, dass die Band ganz oben auf der Wunschliste von Geldof stand und sie sich sofort auf die Chance gestürzt hätten, Teil des Projekts zu sein, als die Organisatoren an sie herantraten.

Megastars mit dabei

Wie Geldof am Montag (10.11) bestätigte, werden unter anderem "Florence and the Machine"-Sängerin Florence Welch, Ben Howard, Emeli Sandé, Sam Smith, Olly Murs, die Band Bastille, Ellie Goulding und Paloma Faith Teil des Charity-Projekts sein. Eigentlich hätte auch Megastar Rita Ora mitsingen sollen, musste aber kurzfristig wegen Dreharbeiten für die englische Version von "The Voice" absagen. Zum Abschluss der Pressekonferenz erklärte Geldof, dass es ihm herzlich egal sei, ob die Leute den Song mögen würden oder nicht, man müsse den Track einfach kaufen um den Kampf gegen Ebola zu unterstützen. Die UNO habe ihn vor einigen Wochen kontaktiert und ihm um Hilfe gebeten, da noch immer zu wenig Geld für die Unterstützung von Ebolaopfern zur Verfügung stehen würde.

Video zu Band Aid 30

One Direction-Mitglied Zayn Malik hat das Video zu dem Song bereits bei YouTube.com hochgeladen. Hier seht Ihr das Video!

Singen für eine bessere Welt

1984 sammelten die Musiklegenden Geldof und Midge Ure mit dem Projekt und zusammen mit 40 Musikern Geld für die Opfer der Hungersnot in Äthiopien. Mit von der Partie waren damals neben Phil Collins, Paul McCartney und George Michael auch U2-Frontmann Bono und Sting. Der Weihnachtssong kletterte damals in 13 Ländern an die Spitze der Charts und spielte knapp 200 Millionen Euro ein. Zur Unterstützung von Hungeropfern wurde "Do they know it's Christmas" 1989 und 2004 unter "Band Aid II" und "Band Aid 20" mit Stars wie Kyle Minogue, Lisa Stansfield, Chris Rea, Bono, Robbie Williams, Dido, Natasha Bedingfield, Joss Stone oder Katie Melua neu aufgenommen. Aus der Musikkollaboration gingen auch die weltumspannenden "Live Aid"-Wohltätigkeits-Konzerte hervor.

(san)

Lest auch: Kreisch-Alarm in Stellingen: Ed Sheeran rockt O2 World

Ed Sheeran hat sein bislang größtes Deutschland-Konzert in der ausverkauften O2 World Hamburg gespielt. Die Fotos ...

comments powered by Disqus