Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Lustige Werbespots

Niemand mag Socken zu Weihnachten

Hamburg, 26.11.2014

Selbstgestrickte Pullover oder Socken sind für viele das schlimmste Weihnachtsgeschenk. Diese Werbung interpretiert Socken zu Weihnachten mal anders.

"Niemand mag Socken zu Weihnachten" - diese Aussage wird viel Zustimmung bekommen. Denn wer will schon Socken unter dem Weihnachtsbaum finden, wenn es so viele persönlichere Präsente gibt. Doch wer hätte daran, diesen Satz so zu interpretieren wie eine Geschenkideen-Webseite.

Socke als Weihnachtsgrinch

Hier tritt die unbeliebte Socke als unangehnemer Gast in der Weihnachtszeit auf, der alles und jeden am Weihnachtsfest kritisiert. Da bekommt der Satz eine ganz andere Bedeutung. In insgesamt drei Spots vergeht auch dem Letzen die Lust daran, nur Socken zum Weihnachtsfest zu schenken.

 

Nachdem Tochter und Mutter ihre scharfen Kommentare von der unsympathischen Socke abbekommen haben, ist nun der Vater dran. Hier ist noch ein Spot zum Kaputtlachen:

(kru)

comments powered by Disqus