Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Sport, Familie und Job

Diese Neujahrsvorsätze halten wir (bestimmt nicht) ein

Hamburg, 28.12.2015
Silvester Party

Und welche Vorsätze macht ihr euch für das nächste Jahr?

Pünktlich zum neuen Jahr schreiben wir eine Liste - mit Dingen, die wir verbessern wollen. Und wir wissen ja alle, wie gut das funktioniert...

Neujahrsvorsätze? Auf jeden Fall! Wir wollen besser, dünner, sportlicher, schlauer und netter werden.

Neujahrsvorsätze

Das hat jedenfalls die Studie des Presseportals für die Neujahrsvorsätze 2015 ergeben. Und wie viel werden wir davon umsetzen? Na, schon fast alles, oder? 

1. Mehr Sport

Alle wollen es, so wenige tun es wirklich. Sport ist manchmal spaßig, meistens nervig, aber auf jeden Fall immer ganz oben auf unserer Liste der guten Vorsätze für das neue Jahr. Wir wollen fitter, schlanker, gesünder und einfach besser werden! Aber wollen wir morgens wirklich früher aufstehen, nur um zu joggen?

2. Gesünder ernähren

Gesunde Ernährung liegt voll im Trend und auch wir wollen uns nicht mehr mit Burgern und Pizza die Wampe vollhauen, sondern auch so ein Übermensch werden, der allein von Luft, Wasser, Nüssen und Gurkenscheibchen leben kann. Dann können wir allen anderen mit unserer vegetarisch-veganen-paleo Ernährungsreligion auf die Nerven gehen! Aber dann duftet es so gut aus dem Ofen, … das sind bestimmt nicht die Gurkenscheibchen.

Nein, wollen wir nicht.

 3. Abnehmen

Hauptsächlich wollen wir ja Sport treiben und uns gesünder ernähren, damit wir abnehmen und nächstes Jahr als Kandidatin für die Victorias Secret Show in Frage kommen. Aber irgendwie ist das mit dem Abnehmen immer ganz schön schwierig.

Jedenfalls solange es Pizza gibt!

4. Mehr Zeit für die Familie

Mehr Zeit für die Familie ist ein klassischer Neujahresvorsatz. Man möchte wirklich mehr Zeit mit dem schwerhörigen Opa, der nervigen Tante, und dem anstrengend Onkel verbringen. Aber nur genauso lange, bis man sie einmal wiedersieht. Dann scheint der Abend in der Bar mit den Freunden doch irgendwie verlockender…

Rette sich wer kann!

5. Mehr Zeit für Liebe/Beziehung

Unser Partner ist ja der wichtigste Mensch für uns, wir sollten mehr Zeit Zuhause verbringen und immer pünktlich zum Abendessen am Tisch sitzen. Die Zeit zu zweit ist so wichtig, aber es kann so viel dazwischen kommen: Kinder, Job, Freunde, Alkohol… Dabei wünschen wir uns doch alle so eine Beziehung:

 6. Weiterbilden

Auf unserer To Do Liste stehen neben Reisen, Chinesisch lernen und die Kunst der französischen Küche zu erlernen noch Geigespielen und ungefähr eine Million andere Sachen! Die Motivation ist riesig – bis man sich irgendwo anmelden oder hingehen muss. Da bleibt man dann doch lieber auf dem Sofa.

Warum muss das alles so anstrengend sein?

 7. Mehr Zeit für Hobbys

Neben den ganzen Hobbys, die man neu ausprobieren will, hat man ja schon einige, die man leider meistens weniger oft ausführt – doch auch diese alten Hobbys brauchen Pflege und Zeit! Und Netflix zählt ja auch schon als Hobby oder?

Definitv!

 8. Beförderung/Jobwechsel

Der alte Job ödet uns ein bisschen an – doch im neuen Jahr soll alles besser werden! Wir werden Bewerbungen schreiben und unserm Chef sagen, dass wir ein höheres Gehalt und eine höhere Position wollen!Wir haben uns das schließlich verdient, denn wir tun doch so viel für die Firma (wenn wir nicht gerade auf Facebook chillen!)

Und Twitter... und Instagram...

 9. Weniger Zeit im Internet

Tage, Wochen und Monate vergehen und was haben wir getan? Serien geguckt, die Instagram-Historie von Kim Kardashian auswendig gelernt und alle Snapshat Filter ausprobiert. Aber nächstes Jahr wir alles besser! Da verbringen wir weniger Zeit auf Facebook und mehr mit unserem realen Leben!  Oder?

10. Eine neue Beziehung

2015 war das Jahr der Trennungen, doch 2016 wird das Jahr der Liebe! Keine Tinder-Dates, sondern etwas echtes, wirkliches, die große Liebe eben. Kann doch wohl nicht so schwierig sein  die zu finden, oder? Na gut, vielleicht reicht es auch für den Anfang, wenn wir nicht jede Nacht allein einschlafen müssen, wenn das mit der Liebe zu kompliziert ist.

11. Mit dem Rauchen aufhören

Buäh, weg mit der Kippe. Wir werden ja 2016 zu unserem neuen, verbessertem Ich. Gesunde Ernährung, Sport… da passt die Zigarette nicht so richtig zu. Aber eine zur Party geht ja wohl. Oder auch zwei. Und auch eine, damit der beste Kumpel sich nicht draußen alleine den Arsch abfriert! Ach eigentlich ist es auch egal, ein Laster darf man ja wohl haben!

Das Leben soll ja schließlich noch Spaß machen!

12. Weniger Alkohol

Gerade in der letzten Zeit haben es einige mit Glühwein/ Alkohol ein klitzeklein wenig übertrieben. Im Rahmen unserer Selbstverbesserungsplans müssen wir im Neuen Jahr wohl aber mal darauf verzichten und uns nicht mehr hemmungslos besaufen! Man kann ja wohl auch ohne Alkohol Spaß haben.

Zumindest ein klitzekleines bisschen? 

comments powered by Disqus