Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Do it yourself

Geschenke zum Selbermachen

Hamburg , 13.12.2016
Geschenke, Selbstgemacht, DIY

Selbstgemacht kann so einfach sein! Wir zeigen's Euch! 

Ein selbstgemachtes Geschenk muss nicht immer mit viel Arbeit verbunden sein! Wir zeigen Euch super einfache, coole, selbstgemachte Geschenke!

Weihnachten steht vor der Tür und da kommt natürlich wieder die Geschenkefrage auf: Was kann ich meinen Eltern/Großeltern/Freundinnen etc. schenken?! Gerade unsere Eltern oder Großeltern freuen sich immer besonders über selbstgemachte Geschenke: Sie sind persönlich, meistens mit viel (hier wenig) Mühe verbunden und werden deshalb sehr wertgeschätzt.

Do-It-Yourself

Warum sollte man sich durch vollgestopfte Einkaufshäuser quälen, wenn man auch gemütlich zuhause die Geschenke selber basteln kann. Sie sind nicht nur super einfach, sondern kommen meistens auch besser bei der Familie an, als irgendetwas Gekauftes! Wir haben die schönsten DIY-Geschenke für Euch herausgesucht und erklären, wie es funktioniert. 

selbstgemachte Geschenke

So einfach geht's!

  • Seife selber machen

    Was Du hierfür brauchst:

    - Grundseife z.B. Glycerinseifenmasse (ohne Farb- und Duftstoffe), Pflanzenseife, Olivenseife oder Kernseife. Bei der Glycerinseife ist der Vorteil, dass man den Geruch und die Farbe absolut selbst bestimmen kann, während die anderen Seifen schon eine gewisse Geruchsnote haben. 

    - Küchenreibe oder scharfes Messer

    - Aluminiumschale

    - Löffel

    - Topf

    - Suppenkelle

    - Eine Form (Plätzchenform/kleine Kuchenform)

    - Deine Lieblingszutaten: Rosmarin, Thymian, Lavendel, Zitronengras, Rosenblätter, Kamillenblüte, Calendula oder Hagebuttenschale… hier kannst Du alles nehmen, was gut duftet! Wenn Du Deine Seife als Peeling gestalten möchtest, kannst Du noch Haferflocken oder Mohnkörner hinzugeben

    Highlight: Für eine coole Farbe kannst Du auch wunderbar Lebensmittelfarbe benutzen, da diese die Haut nicht schädigt. Auch Glitzer und Duftöle könntest Du gut hineinmischen, hier muss Du aber ebenfalls darauf achten, dass diese auch hautverträglich sind. 

    Anleitung: 

    1) Zermale Deine gekaufte Seife mit der Reibe oder zerschneide sie mit einem Küchenmesser in ganz kleine Stückchen.

    2) Gebe die kleinen Seifenstücke in die Aluminiumschüssel, lege diese in ein heißes Wasserbad und rühre bis die Stücke geschmolzen sind.  

    3) Fülle die flüssige Seife in Deine Förmchen. Jetzt beginnt der kreative Teil, der Deine Seife so besonders macht: Nun kannst Du je nach Belieben die Kräuter, Duftnoten und Öle hinzufügen.

    4) Lasse die Seife an einem kühlen Ort trocknen. Das kann je nach Größe mehrere Tage dauern.

    5) Wenn die Seife vollständig getrocknet ist, kannst Du sie aus der Form entnehmen.

  • Bemalte Tassen

    Was Du hierfür brauchst:

    -Becher/Tasse aus hellem Porzellan oder glasierter Keramik

    -Porzellan-Pinselstifte in verschiedenen Farben (z.B. von Edding)

    Anleitung:

    Reinige Deine Becher/Tassen vorher im Geschirrspüler, damit alle Fingerabdrücke und Fettreste entfernt werden. Beim Bemalen musst Du darauf achten, dass die Trinkflächen ausgespart werden. Am besten Du probierst vorher auf einem Papier aus, was genau Du malen möchtest. Sollte trotzdem etwas danebengehen, kannst Du es schnell mit einem Feuchttuch wegwischen. Wenn Du mehrere Farben benutzt, pass auf, dass diese nicht verwischen. Lass die erste Farbe erst trocknen, bevor Du zur anderen greifst. Wenn Du mit dem Bemalen fertig bist, kommen die Becher für 25 Minuten bei 160°C in den vorgeheizten Backofen. Danach lässt Du die Becher abkühlen und tadaa, nun sind sie auch spülmaschinenfest.

  • Zucker-Peeling für den Körper 

    Was Du hierfür brauchst:

    -60g Kokosöl

    -250g Zucker

    - 2-3 EL abgeriebene Zitronenschale

    -10 Tropfen ätherisches Zitronenöl

    Anleitung:  

    1) Wiege den Zucker grob in einer Schale ab.

    2) Erhitze das Kokosöl in der Mikrowelle bis es flüssig ist.

    3) Mische das Zitronenöl und die abgeriebene Schale in das Kokosöl hinein.

    4) Nun gebe die Öl-Mischung zum Zucker. Je nach Vorliebe kannst Du mehr oder weniger Zucker verwenden. Anschließen kannst Du es in die Behälter füllen.

    Diese Zucker-Peelings kannst Du auch mit verschiedenen Zutaten ausprobieren, wie z.B. Kaffee, Grapefruit oder Mandarinen.

  • Eierlikör-Pralinen

    Was Du hierfür brauchst:

    -Pralinenform

    -200g weiße Schokolade

    -Eierlikör

    -Sahnesteif

    Anleitung:

    1) Hohlkörper gießen

    Zuerst bringst Du die Schokolade in einem Wasserbad zum Schmelzen und füllst diese in die zuvor gereinigte Pralinenform. Nun klopfst Du die Pralinenform ein paar Mal auf der Arbeitsplatte ab, sodass alle Luftblasen entweichen können. Anschließend drehst Du die Pralinenform schnell um und lässt die restliche Schokolade auf ein Backpapier abtropfen. Sobald die Schokolade gehärtet ist, gehst Du mit einem Messer oder Schachtel über die Pralinenform und entfernst die überstehende Schokolade. Stelle die Form für eine Stunde in den Kühlschrank.

    2)  Hohlkörper füllen

    Verrühre den Eierlikör mit dem Sahnesteif zu einer cremigen Masse. Nehme die Pralinenform aus dem Kühlschrank und befülle diese. Lass hier aber noch circa 1mm Rand bis oben. Zum verschließen der Pralinen erhitze die übergebliebene Schokolade nochmals und gieße diese abermals über die Pralinenform. Lass die Schokolade kurz anziehen und entferne sie dann wieder mit einem Messer oder Spachtel. Anschließend stellst Du die Pralinenform für weitere 2 Stunden in den Kühlschrank.  

  • Backmischung im Glas

    Was Du hierfür brauchst:

    -1 leeres Glas

    -1 Rezeptschildchen

    -500g gemahlene Mandeln

    -300g Puderzucker

    -2 TL Zimt

    Auf das Rezeptschildchen schreibst Du:

    Zusätzliche Zutaten:

    -2TL Honig

    -2 Eier

    Zubereitung:

    Alle Zutaten in eine Schüssel geben und zu einem glatten Teig verarbeiten. Danach den Teig ausrollen und mit Plätzchenformen ausstechen. Anschließend den Backofen auf 160°C vorheizen und die Kekse für etwa 10 Minuten backen. 

comments powered by Disqus