Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Wir haben Winterschlaf-Gene!

Einfach mal einen Antrag auf Winterschlaf stellen

Hamburg, 14.10.2015
Schlafen, Wecker, Bett

Würdet Ihr auch gerne mal Winterschlaf halten?

Hättet Ihr's gewusst: Menschen haben Winterschlafgene. Warum sollten wir dann nicht auch einen entspannten Schlaf über die kalten Wochen halten? Wir haben mal einen Antrag dafür gebastelt.

Draußen ist es kalt und ungemütlich. Am liebsten würden wir das Haus morgens gar nicht mehr verlassen. So ein Winterschlaf käme da doch eigentlich ganz gelegen. Aber was würde Euer Chef wohl dazu sagen, wenn Ihr Euch für Monate nicht mehr im Büro blicken lasst? Mit unserem Antrag auf Winterschlaf sollte da eigentlich nichts mehr schiefgehen. Tiere überwintern schließlich auch monatelang. Warum sollten wir Menschen dann nicht auch ein Anrecht auf ein Dauerschläfchen haben?

Können Menschen Winterschlaf halten?

Fakt ist, dass viele Lebewesen, darunter auch der Mensch, Gene für den Winterschlaf besitzen. Das ist zunächst schon einmal erfreulich. Aber um in einen Winterschlaf zu fallen, muss sich unter anderem unser Stoffwechsel umstellen. Das heißt, wir würden nicht mehr Kohlenhydrate verbrennen, sondern Fettreserven, die wir uns zugelegt haben. Das Gen dafür hat der Mensch zwar, es kommt aber nicht bei jedem zum Einsatz.

Brauchen wir einen Winterschlaf?

Im Winter ist es kalt und es gibt für die Tiere weniger zu fressen. Um das zu überstehen, fallen zum Beispiel Hamster oder Siebenschläfer in einen Winterschlaf. So sparen sie ihre Kräfte und brauchen weniger zu fressen. Da wir Menschen – zumindest in der westlichen Welt – ausreichend Lebensmittel und künstliche Wärme zur Verfügung haben, brauchen wir theoretisch keinen Winterschlaf.

Unfassbar, aber wahr

Auch wenn wir ohne Winterschlaf über die kalte Jahreszeit kommen, hat es sie gegeben: Menschen, die Winterschlaf halten. Forscher fanden heraus, dass bis vor etwa 100 Jahren ein alter sibirischer Volksstamm aufgrund von Nahrungsknappheit einen Winterschlaf gehalten hat. Dabei standen sie nur einmal täglich auf, um ein wenig zu essen und zu trinken.

Eine andere Geschichte: Im Jahr 2006 stürzte ein Japaner bei einer Wandertour von einem Felsen und verletzte sich schwer. Er konnte sich nicht mehr bewegen und fiel in eine Art Schlaf. Nach fast einem Monat wurde er dann von Rettern gefunden und berichtete, dass er seinen "Winterschlaf" sogar als erholsam empfand. Nach diesen Strapazen hat sich der Mann wieder vollkommen erholt.

Wenn Ihr Euch für einen Winterschlaf entschlossen habt, könnt Ihr Euch hier den Antrag herunterladen. Vielleicht klappt es ja! Wir wünschen einen erholsamen Schlaf!

 Antrag auf Winterschlaf

Fest steht also, dass wir das Winterschlaf-Gen in uns tragen. Aber wollt Ihr wirklich monatelang in einen Dauerschlaf fallen? Stimmt ab!

Definitiv! Ich werde meinem Chef morgen gleich mal den Antrag auf Winterschlaf unter die Nase halten. Bis nächstes Jahr dann!
So ein Winterschlaf würde mir sicher mal ganz gut tun, aber wie soll ich es so lange ohne meine Freunde und Familie aushalten? Ich werde noch einmal eine Nacht darüber schlafen!
Winterschlaf? Was ist das denn für ein Blödsinn? Ich muss dann zwar weiterhin arbeiten, aber dann verpasse ich ja die schönen Stunden eingekuschelt auf dem Sofa bei Kerzenschein und einer Tasse Tee. Nicht mit mir!

comments powered by Disqus