Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Vokabular fürs Oktoberfest

Deutsch - Bayerisch / Bayerisch - Deutsch

Langenscheidt Lilliput Bairisch

Das kleine Wörterbuch für alle, die auf dem Oktoberfest mitreden wollen.

Wenn ein Norddeutscher zum Oktoberfest fährt, versteht er meistens nur Bahnhof. Die Grundbegriffe zum Überleben gibt's hier mit kurzer Erklärung.

Wer zum größten Volksfest der Welt fährt, sollte sich auf den Dialekt dort unten gefasst machen. Einige Ausdrücke scheinen außerhalb Bayerns wie eine andere Sprache. Da kann es schon Mal zu Missverständnissen kommen.

Vokabeln für's Oktoberfest

Mit ein paar bayerischen Wörtern könnt Ihr Euch vor einer unverhofften Schlägerei schützen, ein bisschen Flirten und natürlich auch Bier, Brezeln und ein Hähnchen bestellen. Die wichtigsten Begriffe für einen Besuch auf dem Oktoberfest zum Durchklicken.

Bayerisch für Anfänger

Die wichtigsten Aussprüche für's Oktoberfest

  • Grundvokabeln

    "i" - "ich"
    "mi" - "mich"
    "scho" - "schon"
    "glei" - "gleich"
    "deim" - deinem
    "unsa" - "unser"
    "dei" - "dein"

  • Begrüßung

    "Griaß Good" -   "Grüß Gott" ist die übliche Grußformel.

    "Servas" oder "Servus" -  "Hallo" und "Tschüss" gleichermaßen.

    Bei einem nordischen Tschüss wird man oft schief angeguckt. Es wird zwar verstanden, allerdings wirkt es zu "fremd" für waschechte Bayern. Wer sich mit Servus nicht anfreunden kann, kann sich auch mit "Tschau" verabschieden.

    "Pfiat di / Euch"  – "Leb (Lebt) wohl!"

    Ist eine Abschiedsformel für Fortgeschrittene und sollte nur bei Menschen verwendet werden, mit denen man per du ist. Aber Achtung: Dieser Ausspruch kann etwas abfällig ausgesprochen auch "hau bloß ab" bedeuten..

    "Und, ois klar?"  – "Guten Tag! Wie geht es Ihnen?"

  • Essen und Trinken

    "A Hendl, a Brezn und an Obatzdn" - Ein Hähnchen, eine Brezel und etwas Käse.

    "No a Maß, biddscheen" - Noch einen  Liter Bier, bitte.

    "Oans, zwoa, g'suffa"   - DER Trinkspruch auf dem Oktoberfest.

    "Mogst a Bren´zn?" - Möchtest Du eine Brezel?

  • Lebenswichtiges

    "Wo is'ns Haisl?"  - Wo finde ich denn die Toilette.

    "Wos sogsd?"  - Wie bitte?

    "na"  - "nein"
    "nüachtan"  - "nüchtern"
    "bsuffa"  - "besoffen"
    "d`Schmier`" - Bullen
    "basst scho"  - "Alles in Ordnung" oder "Leck mich am Arsch"
    "schmarrn"  - "Blödsinn"

  • Flirten

    "Mogst a Busserl?"  - Möchtest Du einen Kuss?

    "I mog di!"  - Ich mag Dich!

    "Dea danzt wia da Lump am Schdägga"  - Er tanzt verdammt gut.

  • Ärger im Verzug

    "Wos bist`n du füa oana?"  - "Was bist denn du für einer?"

    "I kimm ned auf der Brennsubbn daher!"  - "Ich bin doch nicht blöd!"
    "Glei foid da Wadschnbam um."  - "Gleich gibt es ein paar Ohrfeigen."

    "I glaab, dir brennt da huat!"  - "Ich glaube, dein Hut brennt."

    "Schau bloß, dass`t die schleichst!"  - "Hau bloß ab!"

Bayerisch für Anfänger

Wer mit diesem Grundvokabular nicht auskommt, kann sich die App "Bayrisch für Anfänger" (2,37 Euro) herunterladen. Die Bayerisch-App erklärt Euch die wichtigsten bayerischen Wörter und hat die richtige Aussprache parat.

Kleines Wörterbuch

Weil Bayerisch für viele wie eine Fremdsprache klingt, hat Langenscheidt sogar ein Mini-Wörterbuch für 3,50 Euro herausgebracht.  Neben rund 5.000 Wörter und Redewendungen gibt es auch noch Wissenswertes über Land, Kultur und die Einheimischen in 50 kurzen Glossen.

Lest auch: Essen auf den Wiesn: Was sind Kümmeljus, Hendl-Gröstl und Brotzeit?

Wenn der Magen auf dem Oktoberfest knurrt wird es Zeit für eines der traditionellen Oktoberfestschmankerl. Doch w ...

comments powered by Disqus