Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Mit Köpfchen essen

Schluss mit Heißhunger

Hamburg, 10.01.2017
Heißhunger, Essen, Süßes, Süßigkeiten

Heißhunger, schnelles Nebenbei essen oder übergangene Mahlzeiten lassen unseren Körper leiden. So esst Ihr richtig.

Unser Alltag ist meist stressig, oft unstrukturiert. Mal müssen wir schnell hier hin, mal wartet da ein spontanes Meeting auf uns oder die Mittagspause muss einem längeren Gespräch mit dem Chef weichen. Meist bleibt dann das Essen auf der Strecke oder wird irgendwann schnell, zwischendurch und meist ohne Sinn und Verstand nachgeholt. Achim Sam gibt Euch Tipps, wie Ihr Euch dabei besser disziplinieren könnt und so schon automatisch gesünder esst und unnötige Kalorien oder Pfunde vermeidet.

Mit Zeit und Köpfchen

So esst Ihr richtig

  • Langsam essen und langsam kauen. Nehmt Euch zeit. Erst nach 20 Minuten bekommt das Gehirn das Signal: "Ich bin satt." Dann ist es bei schnellem Hineinschlingen meist zu spät und man hat viel mehr gegessen als man eigentlich müsste.

  • Leg Dir am besten keine Süßkram-Vorräte an oder bunkere die Dinge, die Du am liebsten bei Heißhunger verdrückst. Du machst es Dir damit zu einfach. Am besten gar nichts in der Richtung zu Hause haben oder gleich alles so gut verstecken, dass Du letztlich zu faul bist, es zu holen.

  • Esst Eiweiß! Nur Fasten bringt nichts und frisst die Muskeln auf. Bei Diäten mit viel Eiweiß werden die Muskeln geschützt und der Jo-Jo-Effekt hat auch keine Chance.

  • Der Trick sind voluminöse Lebensmittel. Salat, Hülsenfrüchte und Vollkornprodukte breiten sich im Magen aus, gaukeln Euch Völlegefühl vor. Ähnlich ist es auch mit heißer Suppe. Die muss dann sehr langsam gelöffelt werden und ist auch ein Volumen-Wunder.

  • Ohne Sport geht es nicht und wenn Ihr z.B. regelmäßig lauft oder joggt, dann lohnt es sich immer mal wieder einen Zwischensprint einzulegen - dann ist die Fettverbrennung höher.