Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Die Burgerinitiative spezial

Im Burger-Test: Der McB

Hamburg, 02.10.2015
Die Burgerinitiative mit Anke und Netz-Nick

Anke und Netz-Nick haben den McB getestet.

Bei der Burgerinitiative haben Anke und Netz-Nick in dieser Woche den neuen Bio-Burger von McDonalds's kulinarisch unter die Lupe genommen.

Datum: 01.10.15

Im Test: Der McB von McDonald's

Punkte

Geschmack: 7 von 10

Optik: 7 von 10

Beilagen: 5 von 10

Preis/Leistung: 3 von 10

Das ist eine Burgerinitiative spezial

Geschmack

Netz-Nick sagt:

Der Burger ist schon was besonderes. Kein typischer BicMac, Cheesburger, Royal TS-Geschmack. Dieser Burger kommt mit einer gewissen Frische um die Ecke. Das Highlight sollte allerdings das Bio Fleisch sein und das fällt bei mir leider durch. Das Pattie war zu durchgebraten, hatte eine gummi-artige Konsistenz und vom frischen Rindfleisch war nichts mehr zu schmecken. Trotzdem, besser als ein normaler McDonalds Burger war er auf jeden Fall. Und Bio ist ein guter Trend für McDonalds.

Anke sagt:

Einer der besten Burger von Mc Donalds! Ich bin selbst überrascht und vorab sehr kritisch an die Sache rangegangen.

Das Biofleisch schmeckt tatsächlich anders und weniger "künstlich" als bei den typischen Mc Donald's-Burgern, der Salat fällt mir als sehr knackig auf und das dunkle Brötchen hat Würze und schmeckt frisch.

Bei mir als großem Saucen-Fan trifft der "Mc B" voll ins Schwarze, denn der Burger bringt gleich zweierlei Soßen mit: eine Tomaten- und eine Senfcreme-Sauce. Besonders letztere ist megalecker! Allerdings weiß ich auch, dass viel Soße auch gerne mal über den Geschmack des Wesentlichen hinwegtäuschen soll, das irritiert mich leicht.

Optik

Netz-Nick sagt:

Ich war zuerst enttäuscht. Auf der Homepage von McDonalds sah ich ein Bild von einem Burger im kleinen Tütchen. Richtig schick. So wie die kleinen Burger-Läden das mittlerweile auch häufig machen. Auf dem Tresen lag nach der Bestellung allerdings wieder die typische McDo-Pappschachtel. Aufgeklappt präsentierte sich der Burger allerdings, wie erwartet im kleinen Tütchen. Wunderschön! Ich hätte fast geweint vor Glück. Wer hat sich nicht schon oft über die Bilder lustig gemacht, mit denen McDonalds wirbt, wenn man sie mit dem, was man auf dem Tablett hat vergleicht?! Genau so sollte jeder McDonalds Burger aussehen. Dann würde ich auch öfter hingehen. Allerdings versagt auch hier wieder das Pattie. Von der Optik her hätte das auch ein normales BicMac Patty sein können. Es sah nicht gerade frisch Bio, handgemacht aus.

Anke sagt: 

Sehr hübsch! Der ganze Burger wirkt nicht "gepresst", sondern locker und luftig. Ich bekomme in der Realität das, was mir auf dem Werbefoto auch versprochen wird. Wieder eine Überraschung für mich! Enttäuscht bin ich aber vom Wesentlichen: angeblich sind die Biofleisch-Pattys nämlich "unebener" als die normalen, um sich dadurch von genau diesen zu unterscheiden. Mein Patty wirkt aber sehr eben und fast zu perfekt um mit dem Auge einen Unterschied auszumachen.

Zutaten

Netz-Nick sagt:

Die Zutaten sind, bis auf das Pattie, nicht Bio. Was mir trotzdem extrem gut an den Toppings gefällt: Die längs aufgeschnittene Gewürzgurke. Genau so belege ich mir auch privat einen Burger. Hat McDonald sich das abgeguckt? Die Soße schmeckt frisch und gut gewürzt. Das Brötchen ist fluffig und sieht sehr frisch aus. Aber warum bitte nicht alles Bio? Das gibt Abzug!

Anke sagt:

Auch wenn es ausdrücklich heißt, dass sich das Wort "Bio" rein auf das Fleisch bezieht, wenn der Burger "Mc B" heißt und das "B" für Bio steht, kommt automatisch das Missverständnis auf, dass es sich um einen Bio-Burger handelt. Ich frage mich, warum nicht auch die Tomaten, der Salat, die Zwiebeln und Gewürzgurken bio sein können. Geschmacklich überzeugen mich die Beilagen dennoch, nur eben moralisch nicht.

Preis-Leistung

Netz-Nick sagt:

5,30€ für einen McDonalds Burger??? Wollt ihr mich verarschen??? Okay, die Massage ist gut. Bio! Toll. Aber dann doch bitte der gesamte Burger. NUR für das Fleisch dieser Preis. Ne, ehrlich. Das geht gar nicht. Mindestens 1€ zu teuer. Wenn alles Bio wäre, dann wäre der Preis okay. Aber so nicht. 

Anke sagt:

Der "Mc B" kostet 5 Euro 39. Da schneidet sich Mc Donald's sprichwörtlich ins eigene Fleisch. Hier erwartet der Kunde generell günstige Preise. Für einen supergünstigen Preis kann man aber einfach keine Bioprodukte anbieten. Ich zahle gerne mehr Geld für Bioware, aber dafür hätte ich auch gerne einen Burger, der rundum bio ist und nicht nur das Fleisch. Ich finde Mc Donald's hätte lieber etwas warten sollen, bis die Möglichkeit gegeben ist, einen 100%igen Bio-Burger anzubieten. Das muss dann auch mit der entsprechenden Botschaft transportiert werden. Nach dem Motto "Gutes Fleisch ist uns einfach mehr wert".

comments powered by Disqus