Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Zurück zur Übersicht

Der Bauch, der Hunger, und Sarah Connor

Habe mich spontan mit ihr gefreut, als ich das heute gelesen habe: Sarah Connor bekommt mit 35 ihr viertes Kind! Sie und ihr Ehemann Florian Fischer freuen sich auf ihren Nachwuchs und ich frage mich wer dieser Florian Fischer schnell nochmal ist. Google sagt es mir: das ist Sarahs Manager und früheres Boygroup-Mitglied. In den 90ern war er zusammen mit Adel Tawil bei "The Boyz" und jetzt wird er Papa von Sarah Connors viertem Kind, das im Januar zur Welt kommen soll. Im Januar ! Da ist mein Baby schon einen Monat alt.

Schön auch zu wissen, dass auch andere Schwangere mit ähnlichen Dingen kämpfen wie ich. Auf ihrer Facebook-Seite fragt Sarah Connor nämlich: "Kennt ihr das, wenn man die ganze Zeit daran denkt, was man als nächstes essen könnte?"  – und WIE ich das kenne! Dieser ständige Hunger von dem ich mir gar nicht sicher bin, ob es wirklich Hunger ist. Ich glaube eher, es ist ein Appetit der da so permanent in einem schlummert. Mein Bauch spannt heute ziemlich deutlich, nicht weil das schon wieder ein Hunger- oder Appetitsignal ist, sondern eher ein Zeichen dafür, dass er wächst, denke ich. Das fühlt sich an wie Muskelkater um den Bauchnabel herum. Ich habe tatsächlich auch das Gefühl, der Bauch wäre "über Nacht" um einiges gewachsen. In jedem Fall ist er momentan das Zentrum meines Interesses. Man wartet ja auch ständig darauf, vielleicht ein paar erste, zarte Tritte spüren zu können. Wenn ich heute nach Hause komme messe ich erst einmal meinen Bauchumfang, so wie jetzt immer einmal die Woche. Dann sehe ich, wie viel sich in Zentimetern schon getan hat. Gestern beim Sonnen auf dem Balkon kam mir der Bauch im Liegen schon einigermaßen vergrößert vor, auf jeden Fall aus dieser Perspektive. Oder was meint ihr? Ich soll Geduld haben? Das sage ich mir selbst schon mehrmals am Tag, aber es hilft nicht viel.

comments powered by Disqus