Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Zurück zur Übersicht

Die richtige Ernährung und wie ich meinen persönlichen Dreh jetzt daraus habe

„Eine ausgewogene und ballaststoffreiche Ernährung ist in der Schwangerschaft ganz wichtig.“ Diesen Satz habe ich jetzt schon locker eine Million mal gelesen und gehört. In die Tat umgesetzt ist das aber gar nicht so einfach. Ich habe vor der Schwangerschaft zum Beispiel wenig Obst oder Gemüse gegessen, jetzt muss ich mich eben täglich daran erinnern. Ich ernähre mich auf keinen Fall zu 100% gesund, aber sehr viel gesünder als vor meiner Schwangerschaft. Dabei mache ich es mir möglichst einfach und trinke meine Vitamine. Dann gibt’s zum Beispiel einen schönen Smoothie oder einen Shake mit frischen Erdbeeren, Kiwis oder Johannisbeeren. Vitamine trinken sich einfacher, als dass sie sich essen, finde ich.

Hauptsache mit Käse überbacken

Nächster Trick: alles klein schneiden! Tomaten werden geviertelt, eine Paprika in dünne Streifen geschnitten und dazu gibt’s einen Kräuterquark- oder Käse-Dip! So steht das dann auf dem Couchtisch und ich stopfe mir vor dem Fernseher nicht die Chips oder Schokolade rein, sondern etwas Gesundes. Das klappt gut! Wenn ich etwas Warmes brauche, kommen zum Beispiel Champignons mit Zucchini, Paprika und Zwiebeln in die Pfanne, Sahne dazu und abschließend wird alles gnadenlos mit Käse überbacken. Kennt Ihr den Spruch: „Wer braucht schon Liebe, wenn man Sachen mit Käse überbacken kann?" Da ist was dran. Ich kenne nichts, was mit Käse überbacken ist und nicht schmeckt. Halbwegs lustig, dass ausgerechnet ich Ernährungstipps gebe, wo ich selbst noch vor einiger Zeit welche hätte brauchen können. Tschüss Burger, Chips, Pommes, Pizza und Currywurst! Zumindest spielt ihr jetzt in meiner Ernährung nicht mehr die Hauptrolle. Vorübergehend! 

comments powered by Disqus