Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Zurück zur Übersicht

Ein Stacheldraht für den Kinderwagen?!

Wie happy ich heute Morgen war! Über den Besuch von "Wer-schlägt-John-Kandidatin" Jessika! Sie kam nämlich um 7 Uhr 10 mit Kinderwagen ins Studio, und mit ihrer 3 Monate alten Tochter Zoe.

Ein Kind, das aussah, wie aus dem Babykatalog. Eine wirklich hübsche kleine Maus! Natürlich habe ich die Zeit genutzt und mich mit Jessika ein wenig über das Mamasein ausgetauscht und sie erzählte mir, dass sie tatsächlich von wildfremden Leuten auf der Straße angesprochen und gefragt wird, ob sie mal die Kleine anfassen dürften. Sie wäre aber sogar noch froh, wenn sie vorher wenigstens gefragt werden würde. Hallo? Geht es noch? Was spukt manchen Menschen im Kopf herum? Natürlich ist ein Kind niedlich und jeder Widerstand ist zwecklos, wenn einen zwei große blaue Kulleraugen ansehen und man dann vielleicht auch noch von einem Mund ohne Zähne angelächelt wird. Aber genauso natürlich kann ich doch ein kleines, wehrloses Kind und seine Mutter nicht in den Schrecken versetzen, dass ich als Wildfremder plötzlich unaufgefordert in den Kinderwagen hineingreife. Sowas macht man doch nicht! Wenn ich das so höre, installiere ich am besten einen Stacheldraht um den Kinderwagen den wir demnächst kaufen werden.

Nein mal ehrlich. Ich habe mich auch schon immer über Menschen gewundert, die ungefragt einen fremden Hund anfassen, nur weil sie ihn süß finden. Das ist ein Lebewesen und es kennt mich nicht, genauso wie umgekehrt. Vielleicht mache ich ihm ja auch Angst? Das Wort "Höflichkeit" oder auch "Rücksicht" oder "Anstand" existiert doch hoffentlich noch, oder? Puh, ich glaube der Job als Mama stellt mich tatsächlich vor noch so einige bisher unentdeckte Herausforderungen.   

comments powered by Disqus