Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Zurück zur Übersicht

Schockierend! Auch wenn so etwas (leider) nicht zum ersten Mal passiert

Eine betrunkene Mutter baut mit drei Kindern im Auto einen Unfall, gestern Abend auf der Hamburger Straße in Schwarzenbek. Die Frau ist gegen den Anhänger eines Traktors gefahren, der ihr entgegenkam. Sie hatte 1,8 Promille als das passiert ist. Und ich habe Gänsehaut vom Nacken bis runter in die Füße beim Lesen dieser Geschichte. Ich berühre dabei unbewusst meinen Schwangerschaftsbauch und denke an meine Kleine, die in zwei Monaten zur Welt kommen soll. Wie kann eine Mutter ihren Kindern das antun? Jemand der sich mit Kindern im Auto betrunken ans Steuer setzt, tut etwas wofür es keinerlei Entschuldigung gibt. Auch wenn glücklicherweise niemand bei dem Unfall verletzt wurde – was ein Wunder ist – so versteht man trotzdem nicht, wie eine Mutter so verantwortungslos handeln kann. Versucht man nicht als Mutter alles Schädliche und Schlechte von seinen Kindern fernzuhalten, solange sie Kinder sind? Versucht man nicht, sie vorsichtig und schonend an „die Welt da draußen“ zu gewöhnen und sie mit viel Liebe und Geduld zu erziehen und zu erwachsenen Menschen heranwachsen zu lassen? Versucht man nicht sein Bestes und Möglichstes damit es den Kindern gut geht? Das liegt doch eigentlich in der Natur jeder Mutter und jedes Vaters. Wie kann ich da betrunken mit meinen Kindern Auto fahren? Ich kämpfe gegen die absolute Verständnislosigkeit und finde keine Antworten auf meine Fragen. Ich wünsche einfach nur jedem Kind eine Familie von der es geliebt und beschützt wird, und dass es einfach ein Kind sein darf so lange es auch eins ist.

comments powered by Disqus