Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Zurück zur Übersicht

Warum mir der Gedanke an den Geburtsvorbereitungskurs Angst macht

Eigentlich fehlt mir hier zur passenden Untermalung nur noch die Geige aus "Psycho". Ich stelle mir einen Raum mit Sitzmatten, Kissen und diesen riesengroßen Gymnastikbällen vor und wie dort eine Handvoll Frauen sitzt, alle einander vollkommen unbekannt, aber alle mit Babybauch. Ich stelle mir vor, wie sie schwer atmend und hechelnd einen Sitzkreis bilden, der dem Ganzen noch zusätzlich eine esoterische Note verleiht und ich bekomme: Angst. Keine Ahnung wo das herkommt, aber bei dem Stichwort "Geburtsvorbereitungskurs" habe ich die schlimmsten Bilder im Kopf und vor allem den Gedanken: "Ich muss weg". Ein wenig erinnert mich die Vorstellung von diesem Kurs an die Situation früher in der Schule, kurz bevor ein Test anstand. Bevor es losging kam doch immer jemand an und hat einen nochmal schnell verrückt gemacht: "Hast Du Dir das angeschaut?" oder: "Kannst Du das hier?" und Du bekommst Panik weil Du glaubst, nicht gut genug vorbereitet zu sein.  

Neugier statt Angst

Ich möchte mich nicht von anderen werdenden Mamis verrückt machen lassen. Seit ich schwanger bin habe ich von so vielen Seiten schon so viele Horrorgeschichten zu hören bekommen (was alles passieren und schiefgehen kann vor, während und nach der Geburt), dass ich davon genug habe. Ich werde den Geburtsvorbereitungskurs trotzdem mitmachen und ich habe mir vorgenommen, einfach nur neugierig darauf zu sein und bestimmt auch viel Nützliches daraus mitzunehmen. Unsicher bin ich mir trotzdem bei so einigen Fragen: Kann man wirklich Atem- und Entspannungsübungen erlernen und in einer Situation anwenden, die so unberechenbar auf einen zukommt und mit so großen Schmerzen verbunden ist? Werde ich in dieser Ausnahmesituation nicht sehr wahrscheinlich alle guten Ratschläge, Übungen und Techniken von jetzt auf gleich vergessen haben!? Ich weiß es nicht, aber ich gebe diesem Geburtsvorbereitungskurs einfach mal eine Chance. 

comments powered by Disqus