Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Zurück zur Übersicht

Was oder besser gesagt WER mich gerade tierisch nervt

An die Decke könnte ich gehen. Würde ich unter anderen Umständen sicherlich auch tun, aber schwanger wie ich bin, denke ich: Bloß nicht aufregen! Nur nicht wegen irgendwelchen Kleinigkeiten vor allem und das sind sie ja im Endeffekt auch: Kleinigkeiten. Aber sie nerven mich trotzdem!

An alle Besserwisser

Ich rede von den Menschen (die ich hier an dieser Stelle ohne ihren Namen erwähne) und die mich mit ihrer lehrerhaften Art nerven, die mir ungefragt Ratschläge geben oder – noch nicht einmal das – die mich einfach nur belehren wollen. Nein ich glaube auch langsam nicht mehr, dass ihr es "nur gut meint". Ihr habt einfach den Drang, anderen rein zu quatschen und irgendetwas besser zu wissen. Diese Besserwisserei will natürlich an die frische Luft, das kann ich verstehen. Aber bitte verschont mich damit!

Alle Sätze die anfangen mit: "Es ist ja erwiesen, dass in der Schwangerschaft dies das…" oder "Man sagt ja, dass in jeder zweiten oder dritten Schwangerschaft, bli-bla-blubb", oder "Wusstest Du, dass man als Schwangere auf gar keinen Fall…". Stopp! Aufhören. Das alles interessiert mich ab sofort nicht mehr. Auch irgendwelche Grundsatzdiskussionen darüber, wie viele Monate vor einer Schwangerschaft man schon hätte aufhören sollen zu rauchen. Ich habe kurz vor meiner Schwangerschaft noch geraucht, aber ich tue es nicht mehr in meiner Schwangerschaft, das ist der entscheidende Punkt. Und ich bin nicht zu Unrecht stolz auf diese Leistung. Das kann im Übrigen jeder von Euch sein, der es geschafft hat mit dem Rauchen aufzuhören. Egal unter welchen Umständen. Denn "einfach" ist was anderes!

Bauchgefühl statt Statistiken

Ich handel allein nach meinem Gewissen, Verstand und Bauchgefühl, nicht nach dem von anderen. Ab sofort noch viel intuitiver als zuvor schon. Genau so sollte das jede Mutter tun. Liebe Mamis, lasst Euch nicht rein quatschen! Eure Intuition ist der beste und einzige Ratgeber und nicht irgendwelche Wahrscheinlichkeiten, Statistiken, wissenschaftlichen Belege und erst recht keine Menschen die einfach nur gerne klugscheißen. Und an alle Klugscheißer und Besserwisser die eine Schwangere gerne mit ihren Weisheiten versorgen: Danke, aber: brauchen wir nicht! Wir brauchen vor allem niemanden der uns verunsichert, sondern höchstens jemanden der uns die Unsicherheiten nimmt. Denn die sind sowieso und von ganz allein da.

comments powered by Disqus