Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Zurück zur Übersicht

Woran man merkt, dass man schwanger ist und der erste "Beweis"

Es gibt zahlreiche Anzeichen. Bei manchen Frauen. Bei anderen genau gar keine, außer dass eben die Periode ausbleibt. Die kann sich aber ja auch gerne mal stressbedingt hinaus zögern und nach hinten verschieben, deswegen ist man ja noch nicht gleich schwanger. Mir haben irgendwie die Zigaretten schon länger nicht mehr „geschmeckt“, ich habe also schon vor der Schwangerschaft angefangen meinen Konsum zu reduzieren und dann ganz aufgehört. Ansonsten gab es keine großen Anzeichen, auch keine Übelkeit und das auch die ganzen ersten Wochen über nicht, worüber ich sehr froh bin. Mein erstes und deutlichstes Zeichen für meine Schwangerschaft war also der positive Schwangerschaftstest. Nach nicht mal einer Minute warten steht auf dem Display plötzlich ein "Plus-Zeichen" für "schwanger", dazu die Anzahl der Wochen die ich schon schwanger bin: 2 bis 3.

Sechs Tests um sicher zu gehen

Das alles war Anfang April, also vor 2 ½ Monaten. Mir kommt es vor wie gestern, ich weiß noch so genau was mir durch den Kopf gegangen ist: "Kann nicht sein", dachte ich und bin direkt nochmal zur Apotheke gefahren um gleich nochmal ein paar Schwangerschaftstest zu holen. Ich habe am Ende ungefähr sechs Stück verwendet, von verschiedenen Herstellern. Ich konnte einfach nicht glauben, dass das tatsächlich stimmt. Alle Tests haben das gleiche angezeigt: ein positives Ergebnis! Ich habe bei meiner Frauenärztin angerufen, vollkommen aufgelöst, um einen Termin zu machen. Die nette Sprechstundenhilfe meinte, dass das sogar definitiv so stimmen würde und sie sagte diesen einen Satz den ich später noch häufiger hören sollte: "Herzlichen Glückwunsch!" Nach Ende des Gesprächs kamen mir ganz heftig die Tränen, einfach weil diese Neuigkeiten so überwältigend waren. Jetzt wollte ich eigentlich nur noch meinen Mann sprechen. Mathias ist natürlich in dem Moment nicht an sein Handy gegangen, weil er noch im Büro und in einer Besprechung war. Ich habe ihm also erst am Abend den positiven Schwangerschaftstest zeigen können. Die erste Reaktion? Typisch Mann: "Und was genau heißt das jetzt?" Ich habe ihn angestrahlt  und gesagt: "Wir werden Mama und Papa!2. Ich bin mir ziemlich sicher, dass er mich noch nie so glücklich angesehen hat wie in diesem Augenblick. 

comments powered by Disqus