Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Revolver-Jörg

Der flachste Cowboy aller Zeiten

Hamburg, 19.10.2012
Revolver-Jörg Witze

Den Revolver im Anschlag und immer einen flachen Witz auf der Zunge. Das ist Revolver-Jörg.

Mit seinen schlechten Witzen schlägt Revolver-Jörg jeden Schurken in die Flucht. Lesen Sie selbst.

Unter Verbrechern gilt ER als der gefürchtetste Held des Wilden Westens: Revolver-Jörg. Einsam streift er durch die Prärie, den Colt immer im Anschlag, und kämpft für Recht und Ordnung in einer trostlosen, staubigen Welt. Schurken wie Jesse James oder Billy the Kid zittern schon beim Klang seines Namens.

Der flachste Held des Wilden Westens

Seine schlimmste Waffe ist aber nicht der Revolver, den Jörg am Gürtel trägt. Es sind seine Witze, die so abgrundtief schlecht sind, dass sie jeden Banditen und Schwerenöter in die Flucht schlagen. Mit dem Spruch: „Ein Cowboy geht zum Frisör. Kommt wieder raus. Pony weg.“, konnte er anno dazumal schon die Dalton Brüder zur Strecke bringen.

Nachlesen und gruseln

Seine schwersten Kaliber haben wir für Sie zum Nachlesen und Gruseln zusammengetragen. Aber geben Sie acht. Mit Revolver-Jörg ist nicht zu spaßen!

Zum Fürchten

Revolver-Jörgs schwerste Kaliber

  • Revolver-Jörg steht im Saloon. Da fragt ihn der Barkeeper: "Du Jörg, mein Pferd ist krank! Deins war doch neulich auch krank, was hast du ihm denn da gegeben?“. Sagt Revolver-Jörg: "Einen schönen Whiskey Wurstwasser!" Einen Tag später kommt Revolver-Jörg zurück in den Saloon, schimpft der Barkeeper: "Jörg, ich hab meinem Pferd Whiskey-Wurstwasser gegeben und jetzt ist es tot!" – darauf Jörg: „Witzig, war meins damals auch!“...

  • Revolver-Jörg reitet durch die Prärie. Kommt ihm der Sheriff entgegen und fragt ihn: „Sag mal, Jörg warum trägst du eigentlich keine Hose?“ – „Ja meinst du, ich will die Fliegen alle im Gesicht haben?“

  • Revolver-Jörg steht im Saloon, sagt der Barkeeper: „Oh Mann es gibt Pferde, die sind bedeutend schlauer als ihre Besitzer“. Darauf Revolver-Jörg ganz stolz: „Jaaa, ich hab so eins!“

  • Revolver-Jörg verfolgt gemeinsam mit dem Sheriff den gemeingefährlichen Halunken-Heini. Sagt Revolver-Jörg: "Passen sie auf, der Bursche kann schon mal sein Testament machen." Jörg schießt, Halunken-Heini rennt aber völlig unbeschadet in die Büsche. Sagt Revolver-Jörg „Der läuft wahrscheinlich zum Notar!“

  • Im Wilden Westen spricht der Prediger über Nächstenliebe. "Warum soll man allen Menschen gegenüber ein Auge zudrücken?" Knurrt Revolver-Jörg: "Damit man besser zielen kann!"

  • Im Western-Saloon sitzt der einäugige Piano-Ingo an seinem Klavier. Plötzlich beginnt eine Schießerei. Eine verirrte Kugel trifft Piano-Ingos heiles Auge. Er: "Bravo Jungs. Immer erst auf die Lampen!" Wer sich fragt was das mit Revolver-Jörg zu tun hat: er hat geschossen!

  • Im Wilden Westen rennt ein Junge ganz aufgeregt zu Relvover-Jörg. "Kommen sie schnell, mein Vater kriegt Prügel im Saloon!" Beide laufen zum Tatort, wo zwei Männer wie wild aufeinander eindreschen. "Welcher ist dein Vater?" fragt Revolver-Jörg. "Weiß nicht, deswegen prügeln die sich ja gerade!"

  • Revolver-Jörg kommt in den Saloon und sagt: "Ich bin heute schlecht gelaunt, Leute! Wenn mich hier einer ärgert, brech' ich ihm sämtliche Knochen!" Da erhebt sich ein anderer Cowboy, riesengroß, mit wahnsinnigen Muskeln, und fragt: "Was willst du machen?" "Das, was ich gesagt habe: Wenn uns hier einer ärgert, dann brechen wir ihm sämtliche Knochen!"

  • Revolver-Jörg kommt wütend in den Saloon gestürmt. "Jemand hat mein Pferd geklaut. Wenn es nicht umgehend wieder auftaucht, dann passiert hier das Gleiche wie vor zwei Jahren in Nevada." Zehn Minuten später ist das Pferd wieder da. Der Barkeeper fragt Revolver-Jörg: "Was ist denn damals in Nevada passiert?"  "Das war ganz schlimm. Damals musste ich laufen."

  • Revolver-Jörg steht im Saloon, weil er zu cool ist, um auf einem Barhocker zu sitzen. Da fragt der Barkeeper: "Na wie ist dein Krach mit deiner Frau gestern ausgegangen?“ "Ha! Auf Knien kam sie angekrochen!“ Wirt: "Und was hat sie gesagt?“
    „Ewig kannst du nicht unterm Tisch bleiben, du Feigling!“

  • Revolver-Jörg im Saloon. Fragt der Wirt: "Was schneidest du denn da aus der Zeitung aus?" "Den Artikel über den Mann, der seine Frau umgebracht hat, weil sie ständig seine Westentasche durchsucht hat." Wirt: "Und wozu brauchst du den Artikel?" Revolver-Jörg "Den steck' ich in meine Westentasche!"

  • Revolver-Jörg steht im Saloon am Tresen und bestellt 5 Whiskey. Er kippt einen nach dem anderen runter, dann bestellt er nur noch 4 Whiskey und kippt sie runter. Dann 3, dann 2. Bei nur noch einem Whiskey angelangt, lallt er: „Komisch, je weniger ich saufe, desto besoffener werde ich!“

  • Revolver-Jörg kommt in den Saloon. Sagt der Wirt „Ey Jörg, du hast gestern einen Whiskey zu wenig bezahlt!“ Sagt Revolver-Jörg: „Wie sich das rumspricht! Gestern Abend hat mich der Sheriff mit dem Pferd angehalten und meinte, ich hätte wohl einen Whiskey zu viel gehabt.“