Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Hörer helfen Kindern

Spende für das Löwenhaus

Borris Brandt entscheidet, dass "Last Christmas" ab jetzt gespielt wird und spendet 1.000 Euro.

Das Löwenhaus des Arbeiter-Samariter-Bundes (ASB) in Hamburg-Harburg ist eine soziale Einrichtung, die Kinder im Alter von 6 bis 14 Jahren aus sozialen Brennpunkten betreut. Es bietet den Kindern ein warmes Mittagessen, Hausaufgabenhilfe und pädagogisch fundierte Freizeitmaßnahmen. Doch die Einrichtung erhält keine öffentlichen Mittel, sodass sie auf Spenden angewiesen ist.

Radio Hamburg Hörer helfen Kindern hat die Hörer dazu aufgerufen, ob sie den Weihnachts-Song "Last Christmas" von Wham! bereits vor dem ersten Advent hören wollen oder nicht. Radio Hamburg –Hörer und TV-Produzent Borris Brandt hat mit dem höchsten Gebot von 1.000 Euro entschieden, dass der Titel bereits vor dem ersten Advent gespielt wird. "Das Lied ist das Lieblingslied von meiner Frau und wir ziehen gerade von Köln wieder nach Hamburg. Sie wird sich freuen, wenn sie das Lied dann im Radio hört", so Borris Brandt.

Das ASB Löwenhaus bedankt sich bei Radio Hamburg Hörer helfen Kindern und Borris Brandt für die Spende von 1.000 Euro. „Wir werden das Geld zum Beispiel für frische Lebensmittel verwenden“, so Manfred Schmidt-Gawlik, Abteilungsleiter der Kinder- und Jugend-Einrichtungen des ASB.