Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Emotionaler Wunschzettel

Spenden Sie für Familie Fofana

Die Wohnung der Familie Fofana ist fast vollständig durch ein Feuer zerstört worden. Bitte spenden Sie für die Familie.

Es ist eine tragische Geschichte so kurz vor Weihnachten:  Die Wohnung der Familie Fofana ist am 3. Dezember fast vollständig durch ein Feuer zerstört worden. Lediglich das Schlafzimmer der Mutter ist nur teilweise beschädigt. Die Familie hat drei Söhne zwischen fünf und 15 Jahren. Der älteste Sohn ist geistig zurückgeblieben. Die beiden Jüngeren werden im Kindertreff Kirchdorf-Süd der Stiftung Mittagskinder betreut.

Mutter ist alleine mit den Kindern

Frau Nadiatou Fofana ist mit den Kindern allein. Der Familienvater hält sich im Heimatland Togo auf. Mutter und Söhne waren zunächst durch die SAGA GWG vorübergehend in einem Hotel untergebracht und halten sich jetzt bei einer befreundeten Familie in ihrer Straße auf.

Böller oder Zigarette ist Brand-Ursache

Nach dem jetzigen Erkenntnisstand kam es zum Brand, als auf dem Balkon der Wohnung entweder ein Böller einschlug oder aber eine brennende Zigarette abgeworfen wurde. Durch die Hitze zersprangen die Fensterscheiben, so dass die Flammen in die Wohnräume vordringen konnten.

Die Kinder haben alles verloren - Kleidung, Spielzeug usw. Wann eine Versicherungsleistung kommt, ist nicht bekannt. So kurz vor Weihnachten haben die Kinder daher jetzt einen Wunschzettel geschrieben. Wir würden dieser Familie gerne helfen und hoffen deshalb auf Ihre Spenden. 

Bitte spenden Sie für die Familie und geben Sie in Ihrer Überweisung den Betreff „Familie Fofana“ an.

Das ist der komplette Wunschzettel