Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Unterm Sternenhimmel eingeschlafen

Wir trauern um Muriz Tostensen

Hamburg, 09.01.2012
Muriz Tostensen ist gestorben

So glücklich wollen wir Muriz immer in Erinnerung behalten.

Muriz' Geschichte hat so viele Menschen während des Hörer helfen Kindern Spendenmarathons bewegt, jetzt ist der 7-Jährige gestorben.

Muriz hat ganz Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein bewegt. Er war eines der Kinder, für die wir mit Ihrer Hilfe Geld für Hörer helfen Kindern gesammelt haben. Während des Spendenmarathons im Dezember 2012 hatten wir Ihnen Muriz' Geschichte vorgestellt - jetzt hat der Junge den Kampf gegen die tödliche Krankheit verloren.

Der kleine 7-Jährige war unheilbar an einem Hirntumor erkrankt und wurde als "austherapiert" nach Hause geschickt. Nach Chemotherapien und Bestrahlungen bildeten sich immer neue Tumore hinter seinem Sehnerv und trotzdem wünschte sich der tapfere Junge vom Weihnachtsmann nur eins: "Ich will wieder gesund werden", sagte er uns ganz tapfer ins Mikrofon bei einem Besuch zu Hause. Und das Zuhause war Muriz' letztes Refugium, das ihm seine Mutter in den letzten Wochen noch so schön wie möglich gestalten wollte - so kam sie zu Radio Hamburg Hörer helfen Kindern.

Ein Sternenhimmel für Muriz

Ein Sternenhimmel über dem Bett sollte es sein, neue Kindermöbel, eine kleine Oase für den 7-Jährigen sollte geschaffen werden. Und SIE haben uns und die Familie Tostensen so zu Tränen gerührt, denn die Telefone standen bei Radio Hamburg nicht mehr still. Viele boten Soforthilfe an. Maler, Tischler, ein Airbrusher und viele mehr wollten sofort helfen. Am 6. Januar war es endlich soweit, Muriz konnte das erste Mal unter seinem neuen Sternenhimmel schlafen - das hatte er sich so gewünscht. Aber leider nur zwei Tage, denn am 8. Januar verstarb Muriz, den alle für seine Tapferkeit bewunderten.

Frau Janine Ratai von Familienhafen e.V., die Muriz mit betreut hat, informierte Radio Hamburg vom Tod des Jungen und schrieb in einer E-Mail: "Muriz ist  am Dienstag um 1:45 Uhr unter seinem noch am Sonntag fertig gestellten Sternenhimmel verstorben und es hat wirklich noch alles geklappt, ihm sein Zimmer zu gestalten und seinen Wunsch zu erfüllen. Ich habe gerade mit Frau Tostensen gesprochen und ich soll Ihnen noch mal ein ganz großes Dankeschön ausrichten und sie werden sich auch noch persönlich bei Ihnen melden."

Auch wir sagen DANKE. Danke denen, die gespendet haben, danke denen, die so spontan und unbürokratisch geholfen haben und danke an Familie Tostensen, die uns und Sie in ihr Leben gelassen haben und sich so über die Hilfe gefreut hat.

Hören Sie selbst: So hat sich Muriz' Mutter an Weihnachten gefreut als wie ihr sagen konnten, dass das Geld für Muriz zusammen ist:

Muriz und seine Mutter nach Beendigung des Hörer helfen Kindern Spendenmarathons

(aba)

Online-Kondolenzbuch 

Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihre Gedanken, Gefühle und Ihre Trauer mitzuteilen.

comments powered by Disqus