Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

1.256 Euro für neue Möbel

Hilfe für Nadine & Alina Schneider

Hamburg, 26.08.2013
Hörer helfen Kindern e.V., Nadine Schneider, Alina Schneider, Neidklub, Birgit Hahn

Aleksan Cetinkaya (li., Neidklub) und Radio Hamburg Moderatorin Birgit Hahn übergeben den Scheck an Alina und ihre Mutter Nadine.

Radio Hamburg Hörer helfen Kindern e.V. und der Neidklub helfen Nadine Schneider und ihrer Tochter mit neuen Möbeln für die erste Wohnung.

Als Jugendliche lebte Nadine Schneider einige Jahre auf der Straße, bevor sie 2011 in eine Krisenwohngruppe gezogen ist. Von dort ist sie kurze Zeit später hochschwanger in eine möblierte Mutter-Kind-Einrichtung des Rauhen Hauses umgezogen. Am 25. August 2011 kam dann die kleine Alina auf die Welt.

Kind und Mutter oft krank

Der Start ins neue Leben war allerdings schwierig, denn Nadine und Alina waren im ersten Jahr sehr infektanfällig und häufig krank. Dennoch schaffte es Nadine, mit Hilfe von Hebamme und Betreuern in die Mutterrolle hineinzuwachsen.

Umzug in die erste eigene Wohnung

Im August  2012 hat Nadine eine schulische Ausbildung begonnen, um ihren Realschulabschluss und später darauf aufbauend eine Ausbildung zu machen. Da die beiden ihren Alltag alleine managen können, folgte der Umzug in die erste eigene Wohnung nach Harburg. An der Ausstattung fehlt es dort aber noch, da die junge Mutter keine Unterstützung ihrer Familie erhält und auch vom Vater ihrer Tochter getrennt lebt. Da Nadine als Schülerin nur von BaföG und Kindergeld lebt und kein Arbeitslosengeld II bezieht, hat sie zudem keinen Anspruch auf eine sogenannte Erstausstattungspauschale durch die ARGE.

Wir helfen der jungen Familie

Damit sich Nadine und Alina ein bisschen wohnlich einrichten können, spenden Radio Hamburg Hörer helfen Kindern e.V. und der Neidklub den beiden 1.256 Euro. Davon kann Nadine Möbel für das Kinderzimmer, eine Waschmaschine und einen Staubsauger kaufen. Die gespendete Summe stammt aus der Aktion "Neidklub Charity goes HipHop", die im März 2013 stattgefunden hat.

(ste)

comments powered by Disqus