Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

1.600 Euro sind zusammen

Reittherapie für Sophie Melchert

Hamburg, 14.12.2013
Hörer helfen Kindern, Sophie Melchert, Reittherapie

Die 6-jährige Sophie kann Dank der vielen Spender an einer Reittherapie teilnehmen.

Die an dem Leigh Syndrom (Gendefekt) leidende 6-jährige Sophie soll durch eine Reittherapie gefördert werden. Dafür spendeten Sie 1.600 Euro.

Sophie Melchert ist 6 Jahre alt und leidet am so genannten Leigh Syndrom - einem Gendefekt, der Wucherungen und Degenerationen in verschiedenen Teilen des Nervensystems verursacht und so zu epileptischen Anfällen, Muskelschwäche, Schluckschwierigkeiten, Atemstörungen und einer Entwicklungsverzögerung führt. Die Prognose dieser Erkrankung ist schlecht: meist werden die Betroffenen nur wenige Jahre alt.

Rund um die Uhr Betreuung

Das Mädchen kann allein sitzen, umher robben und sich selbst an Gegenständen hochziehen. Ihr zitternder Kopf, oder auch manchmal der ganze Oberkörper, machen es ihr aber schwer, die Balance zu halten. Daher kann Sophie nur mit Hilfe von Orthesen laufen, meist sitzt sie aber im Rollstuhl. Die 6-Jährige muss über einen Zugang am Bauch ernährt werden und braucht rund um die Uhr Betreuung.

Krankenkasse übernimmt keine Kosten

Bei einem Aufenthalt im Hospiz im Allgäu hat Sophie erste Erfahrungen mit der Hippotherapie gemacht und war begeistert. Durch die direkte Körpernähe zum Pferd werden alle Sinneswahrnehmungen geschult. Außerdem hilft die Therapie bei Balanceproblemen - dennoch ist die Reittherapie von den gesetzlichen Krankenkassen nicht als Therapieform anerkannt (kein Bestandteil des Leistungskatalogs) und wird deshalb auch von Sophies Krankenkasse, der IKK Gesund Plus, nicht bezahlt.

1.600 Euro für Reittherapie

Um ihr Kind zu fördern und der Kleinen einmal die Woche beim Umgang mit dem Pferd eine besondere Freude zu bereiten, wünscht sich Sophies alleinerziehende Mutter Katrin für ihre Tochter eine Reittherapie. Da Katrin momentan arbeitssuchend ist, kann sie aber die Kosten dafür nicht bezahlen. Auch Sophies Vater, zu dem keinerlei Kontakt besteht, kann seine Tochter finanziell nicht unterstützen.

 

Sie haben gespendet

Dank Ihnen haben wir die 1.600 Euro für Sophie zusammen, damit die 6-Jährige an einer Reittherapie teilnehmen kann. Wenn Sie weiterhin Kinder in Not unterstützen möchten, können Sie dies mit einer Spende über unser Online-Spendenformular,  per Überweisung oder unter unserer kostenlosen Hörer helfen Kindern Hotline 0800 / 333 6000 tun.

(ste)

comments powered by Disqus