Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

4.702 Euro gespendet

Neues Auto für Familie Mekow

Hamburg, 12.06.2013
Hörer helfen Kindern - Familie Mekow

Familie Mekow freut sich über die 4.702 Euro.

Hörer helfen Kindern spendet 4.702 Euro für ein behindertengerechtes Auto für Familie Mekow.

Zur Familie gehören die alleinerziehende Mutter Susanne und die Kinder Jelle und Elias. Der dritte Sohn, Tim, ist im Alter von nur 11 Jahren an den Folgen eines angeborenen Stoffwechseldefektes gestorben. Leider ist auch der kleine Elias von dieser schweren Krankheit betroffen und befindet sich geistig auf dem Stand eines 1-Jährigen. Er kann selbständig keine Nahrung aufnehmen und muss stündlich sondiert werden. Doch das führt auch zu häufigem, täglichem Erbrechen. Der Junge benötigt Hilfe in allen Lebenslagen, da er Gefahren nicht abschätzen kann und sich dadurch häufig verletzt.

Neues Auto benötigt

Da Elias nur von 8:20 bis 11:50 Uhr in einem Förderkindergarten betreut wird, bezieht seine Mutter aufstockend Hartz 4.  Zu allem Überfluss ist vor drei Jahren das Auto der Familie kaputtgegangen, das sie für die häufigen Kinderarztbesuche und die Fahrten zur Uniklinik Kiel  benötigt. Seitdem ist die Familie auf die Mithilfe von Bekannten angewiesen, da es schwierig ist, mit Elias öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen. Ein neues behindertengerechtes Auto (in das auch Elias´ Rehakarre und ggf. später ein Rollstuhl passt) kostet 14.552 Euro, die die Familie sich nicht leisten kann. Durch Spendenanträge bei anderen Stiftungen haben sie bereits 9.850 Euro zusammen, sodass nur noch 4.702 Euro fehlen.

Auto für Familie Mekow

Ein Stück Normalität

Ein Auto soll nicht nur das Leben mit Elias erleichtern, sondern vor allem auch Jelle, den mittleren Sohn, ein Stück Normalität zurückgeben. Dieser steht schon seit Jahren im Schatten seiner Brüder. Durch den PKW würden sich alle notwenigen Fahrzeiten verkürzen; die Mutter hätte mehr Zeit für ihre Söhne und die belastende soziale Isolation hätte endlich ein Ende.

Radio Hamburg Hörer helfen Kindern spendet die restlichen 4.702 Euro für ein behindertengerechtes Auto, um der Familie wieder ein Stück Lebensqualität und Mobilität zurückzugeben. 

(lhö)