Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

6.000 Euro für das "Rauhe Haus"

Neue Gruppe zur Gewaltprävention

Hamburg, 22.11.2012
Hörer helfen Kindern Rauhes Haus

Shkodran Ukehaxhaj und Dr. Sylvia Nielsen von Das Rauhe Haus, Sarah Pesditschek von Block House Poppenbüttel und Hilde Stiefvater und Monika Blaß vom Verein Lenzsiedlung bei der Scheckübergabe.

Radio Hamburg Hörer helfen Kindern e.V. und das Block House Poppenbüttel spenden dem "Rauhen Haus" 6.000 Euro für eine neue Gruppe zur Gewaltprävention.

Die Kinder- und Jugendhilfe des Rauhen Hauses Eimsbüttel bietet regelmäßige Gruppen zur Gewaltprävention an. Die Jugendlichen sollen dort zu Streitschlichtern ausgebildet werden. Es werden Lösungen für konkrete Konflikte gesucht, kleine Ausbildungsworkshops sollen die Teilnehmer motivieren und befähigen, Verantwortung als Streitschlichter zu übernehmen.

Neue Gruppe zur Gewaltprävention im Januar 2013

Das Projekt ist aus der seit Jahren erfolgreichen Kooperation des Vereins Lenzsiedlung mit dem Rauhen Haus entstanden. In der Lenzsiedlung in Hamburg-Eimsbüttel leben 3.000 Menschen aus 60 unterschiedlichen Nationen, davon sind rund 1.000 Kinder und Jugendliche, die unter Armut und ihren Folgen leiden. Viele haben keinen Schulabschluss, keine Chance auf einen Ausbildungsplatz und rutschen immer mehr ab. Im Januar 2013 soll nun eine neue Gruppe zur Gewaltprävention starten. Für das erste Jahr fehlt aber noch eine Anschubfinanzierung von 6.000 Euro.

6.000 Euro Spende

Radio Hamburg Hörer helfen Kindern e.V. spendet 4.800 Euro, das Block House Poppenbüttel spendet 1.200 Euro. Mit dem Geld kann ab Januar 2013 eine neue Gruppe zur Gewaltprävention im Rauhen Haus starten. Bei der Spendenübergabe sind Shkodran Ukehaxhaj und Dr. Sylvia Nielsen von Das Rauhe Haus, Sarah Pesditschek von Block House Poppenbüttel und Hilde Stiefvater und Monika Blaß vom Verein Lenzsiedlung mit dabei.