Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Hier haben Sie geholfen!

Petö-Therapie für Alexandra (4)

Hamburg, 23.02.2013
Hörer helfen Kindern, Alexandra Kröger

Die kleine Alexandra neben Radio Hamburg Moderator André Kuhnert und ihren Eltern.

Vielen Dank für Ihre Spenden, denn damit kann nun der kleinen Alexandra eine Petö-Therapie bezahlt werden.

Bei Alexandra Kröger (4) aus Groß Flottbek wurde im Alter von 10 Wochen ein Hirntumor diagnostiziert, der nur teilweise entfernt werden konnte. Er ist nachgewachsen und inzwischen inoperabel. Das Mädchen hatte bereits 2 gescheiterte Chemotherapien bis die 3. Therapie den Tumor zum Stillstand gebracht hat. Seit Juni 2011 bekommt sie keine Chemotherapie mehr. Durch den Tumor ist jedoch ihre Motorik und ihr Gleichgewichtssinn gestört – sie kann nicht alleine stehen, gehen und braucht viel Hilfe im Alltag.

So hilft die Petö-Therapie Alexandra

Alexandra geht zur Physiotherapie, zum Logopäden und reitet 3-4 Mal die Woche, um Gleichgewicht und Muskulatur zu fördern. Langsam erholt sie sich von den Folgen der Chemotherapie und wird kräftiger und stabiler. Im Juni 2012  konnte Alexandra mit Hilfe von "Hörer helfen Kindern" an einer Petö-Therapie teilnehmen, durch die sie große Fortschritte gemacht hat. Ein zweiter Therapie-Block im Oktober 2012 war ebenfalls sehr erfolgreich.

So hat sie z.B. gelernt, sich hinzustellen, stehen zu bleiben und sich wieder hinzusetzen. Außerdem haben sich Kondition und Gleichgewichtssinn deutlich verbessert und sie schafft es schon 3 – 4 Meter zu gehen. Um auf diesen Erfolgen aufzubauen, möchten Alexandras Eltern ihrer Tochter gerne eine dritte Therapie ermöglichen. Die dafür anfallenden Kosten in Höhe von 1.980 Euro kann die Familie leider nicht aufbringen.  

Die neue Petö-Therapie soll im März 2013 starten und vor allem Alexandras Laufen, ihre Standstabilität und Gewichtsverlagerung verbessern. Weitere Ziele der Therapie sind die Stabilisierung von Kondition, Belastungsfähigkeit, Feinmotorik und Kommunikation.       

 

Radio Hamburg Hörer helfen Kindern spendet 1.980 Euro, um Alexandra eine weitere Petö-Therapie von zwei Wochen zu ermöglichen. Vielen Dank für Ihre Spenden.

Diese Spende wird von der Familie Wiemer aus Hamburg unterstützt, die im Rahmen eines Trauerfalls um Spenden für „Hörer helfen Kindern“ (statt Blumen) gebeten hat und 1.850 Euro von Alexandras Therapie übernimmt.