Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Hörer helfen Kindern

1.500 Euro für Segeltrip an Kielkamp Schule

Hamburg-Bahrenfeld, 18.09.2014
HHK Segeln (1)

Die Jugendlichen konnten dank Hörer helfen Kindern  doch noch auf Segeltour gehen.

Radio Hamburg Hörer helfen Kindern spendete 1.500 Euro für die Kielkamp Schule in Bahrenfeld, damit die geistig behinderten Schüler segeln gehen konnten.

Die Kielkamp Schule in Hamburg-Bahrenfeld unterrichtet und fördert rund 100 Kinder und Jugendliche ab 6 Jahren und widmet sich dem Förderschwerpunkt der geistigen Entwicklung. Das Ziel der Schule ist es, die Schüler zu einem möglichst selbstständigen Leben in der Gemeinschaft zu führen. In diesem Jahr hat die Schule ein Segelprojekt angeboten, bei dem die Schüler auf motorischer, sozial-emotionaler und kognitiver Ebene unterstützt und gefördert werden sollten.

1.500 Euro fehlten für den Segeltörn

An dem Segelprojekt haben sechs Schüler und Schülerinnen im Alter von 13 bis 17 Jahren teilgenommen, die unterschiedlichste Formen geistiger Behinderungen haben. Da der Großteil der Jugendlichen aus finanziell benachteiligten Familien stammt, war es für sie nicht möglich, die Kosten für den Segeltrip aufzubringen. Hörer helfen Kindern spendete darauf die fehlenden 1.500 Euro, damit die Schüler an dem tollen Projekt doch noch teilnehmen konnten.

(jmü)

comments powered by Disqus