Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Hörer helfen Kindern

10.200 Euro für den Verein KONTAKT

Hamburg, 06.07.2014
HHK Scheckübergabe Kontakt ohne Kinder

Hörer helfen Kindern e.V. spendet insgesamt 10.200 Euro, damit drei Projekte des Vereins KONTAKT e.V. weitergeführt werden können.

Radio Hamburg Hörer helfen Kindern spendet insgesamt 10.200 Euro damit drei Projekte des Vereins "Kontakt" in Stormarn weiterhin stattfinden können.

Der Verein Kontakt e.V. engagiert sich seit zehn Jahren im Bereich der Sucht- und Gewaltprävention im Kreis Stormarn. Für seine ehrenamtliche Arbeit mit Kindern und Jugendlichen erhält er keinerlei staatliche Zuwendungen und finanziert sich ausschließlich über Mitgliedsbeiträge und Spenden. 

Für die Weiterführung der folgenden Projekte ist der Verein deswegen auf Spenden angewiesen:

1. "Über Kontakt zum Lernen": Kinder aus sozial schwachen Familien bekommen eine ehrenamtliche Vertrauensperson zur Seite gestellt, die das Kind über Jahre regelmäßig betreut. Über eine Hausaufgabenhilfe hinaus, berät ein Betreuer sein Kind regelmäßig bei allen persönlichen Fragen und Problemen, und zwar außerhalb des Elternhauses. Die Erfahrung dieses seit 8 Jahren laufenden Projektes zeigt, dass die Teilnehmer weniger gefährdet für Drogen- und Alkoholmissbrauch sind und Probleme weniger mit Gewalt lösen als unbetreute Altersgenossen aus einem ähnlichen Umfeld. Momentan werden im Projekt 12 Kinder aus Reinbek und Glinde im Alter von 6 bis 16 Jahren betreut. Für die regelmäßigen Treffen zwischen Paten und Kindern hat der Verein einen Raum angemietet. Er bittet um Unterstützung bei den Mietkosten (3.000 Euro) und zur Anschaffung eines Laptops (600 Euro) für die Teilnehmer. Die benötigten Kosten für das Projekt liegen somit bei 3.600 Euro.                                                  

2. "Stand-up-Training": Dies ist ein speziell für Mobbing-Opfer entwickeltes Programm, das von einer eigens dafür ausgebildeten Trainerin innerhalb einer Kleingruppe von gemobbten Schülerinnen und Schülern durchgeführt wird. Das Training verhilft den Teilnehmern zu positiven Erfahrungen in der Gruppe und stärkt ihr Selbstwertgefühl. Es werden außerdem Verhaltensmöglichkeiten entwickelt, mit denen die gemobbten Schüler aus dem Teufelskreis des "Opfer-seins" hinauskommen. Es besteht bereits eine 7 köpfige Gruppe, deren Finanzierung für 2014 gesichert ist. Eine zweite Gruppe für Teenager (12 – 16 Jahre) aus dem Einzugsgebiet Südstormarn benötigt dringend finanzielle Unterstützung. Für das Trainerhonorar und Sachkosten für ein halbes Jahr fallen 3.000 Euro an, die der Verein alleine nicht aufbringen kann.      

3. Kindergruppe psychisch kranker Eltern: Im Beratungszentrum Südstormarn werden u.a. psychisch kranke Menschen in ihrem Alltag betreut. Um die Kinder dieser Klienten aus Reinbek und Glinde auf kindgerechte Art und Weise über die Erkrankung ihrer Eltern zu informieren, sie zu entlasten und zu stärken, bietet die Beratungsstelle einmal wöchentlich für 6 bis 8 Kinder von psychisch kranken Menschen ein Gruppentreffen an. Den Kindern (8 bis 12 Jahre) soll geholfen werden, mit Schuldgefühlen und in Überforderungssituationen besser fertig zu werden. Neben Informationen und Gesprächen wird mit psychodramatischen Methoden (therapeutische Form von Theater- oder Rollenspielen) gearbeitet. Die Kindergruppe wird ausschließlich über Spenden finanziert. Die beiden Honorarkräfte für diese Gruppe kosten im Jahr 3.600 Euro.

Radio Hamburg Hörer helfen Kindern spendet insgesamt 10.200 Euro, damit die drei Projekte weiterhin stattfinden können.

(san)

comments powered by Disqus