Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Hörer helfen Kindern

Reise nach Paris

Familie Sarwar, Hörer helfen Kindern, EuroDisney Paris

Dank Ihren Spenden können wir Familie Sarwar ins EuroDisney Paris schicken.

Dank Ihren Spenden kann Familie Sarwar mit ihrem kranken Sohn nach Paris fliegen.

Im Jahr 2000 sind Mustafa, Ebtesam und ihr Sohn Harun (15) Sarwar aus Afghanistan geflohen. Ihr zweites Kind Sariab (7) wurde in Deutschland geboren. Sowohl Vater als auch Mutter arbeiten sehr viel und hart, da sie laut der Ausländerbehörde nur so ein Recht auf Aufenthalt haben. Während Mustafa als Subunternehmer für Hermes tätig ist, ist seine Frau Ebtesam in einer Textilreinigung beschäftigt. Ebtesam hat als einziges Familienmitglied eine dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung, ihr Mann muss diese alle sechs Monate verlängern. Ihre beiden Söhne bekommen die Aufenthaltsgenehmigung ab dem 16. Lebensjahr automatisch.

Jüngster Sohn leidet an sehr seltener Nervenkrankheit

Das schlimme für die Familie: Ihr jüngster Sohn Sariab leidet an dem Wolfram Syndrom, eine sehr seltene Nervenkrankheit die mit Diabetes mellitus (Typ 1) sowie der Verkümmerung der Sehnerven, einer Gehörschädigung, schweren Verdauungsproblemen und Depressionen einhergeht. Laut Familie Sarwar leiden weltweit nur 300 Menschen am Wolfram Syndrom, Sariab ist der einzige Patient in Deutschland. Von daher kann sich die Familie auch nicht so einfach mit anderen Betroffenen austauschen. Dass es sich bei seinen Symptomen um das Wolfram Syndrom handelt, weiß die Familie erst seit eineinhalb Jahren.

Sariab wollte sich das Leben nehmen

Seitdem er drei Jahre alt ist, bekommt Sariab mehrmals täglich durch einen Pflegedienst oder von seinem Bruder Harun Insulin gespritzt. Was besonders erschreckend ist, ist die Tatsache, dass sich Sariab aufgrund der Depressionen schon einmal das Leben neben wollte: In der Schule hat der siebenjährige heimlich eine seiner Mahlzeiten, die er aufgrund des Blutzuckerspiegels regelmäßig zu sich nehmen muss, weggeworfen. Damit wollte er dem Ganzen ein Ende bereiten. Zum Glück ist dem Jungen dabei nichts passiert. Nun hat er einen Integrationsplatz für Schüler mit Förderbedarf in der Schule und besucht danach einen Hort, wo er zusätzlich heilpädagogische Behandlung erhält.

Familie braucht dringend eine Auszeit

Seit der Diagnose ist das Leben von Familie Sarwar völlig auf den Kopf gestellt, da die Ärzte ihnen keine Prognose geben können, wie sich die Krankheit entwickelt und ob und wie sich Sariabs Zustand verschlechtern könnte. Die häufigen Krankenhausaufenthalte und Behandlungen kosten sehr viel Zeit und Kraft, weshalb der Junge gegenüber seiner Familie ein schlechtes Gewissen hat, dass er ihnen solche Sorgen macht. Um den Alltag für ein paar Stunden zu vergessen und durchzuatmen, braucht die ganze Familie dringend eine Auszeit und die wollen wir ihr mit Ihrer Hilfe ermöglichen.

Aufenthalt im EuroDisney Paris

Ein großer Wunsch von Sariab ist es, einmal mit einem Flugzeug zu fliegen und Mickey Mouse zu treffen. Beides können wir dank Ihren Spenden möglich machen und Familie Sarwar ins EuroDisney Paris schicken - inklusive Flug und Übernachtung im 3-Sterne-Hotel.