Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Hörer helfen Kindern

Traumatherapie für Flüchtingskinder

Hamburg, 25.11.2015
Scheckübergabe Traumatherapie selbst und sicher

Radio Hamburg Hörer helfen Kindern e.V. spendet für die Traumatherapie von Flüchtlingskindern durch den Hamburger Verein "Selbst & Sicher". Die Traumatherapeutinnen Khyana Althoff und Jelle Stollenwerk nehmen die Spende von 13.000 Euro entgegen.

Um Flüchtlingskindern eine Aufarbeitung ihrer schrecklichen Erlebnisse zu ermöglichen, spendet Hörer Helfen Kindern 13.000 Euro für die Trauma-Therapie von "Selbst & Sicher e.V."

Kinder und Jugendliche, die mit ihren Familien oder unbegleitet nach Deutschland flüchten, haben oft schreckliche Erlebnisse erfahren. Krieg, Gewalt, Verfolgung und vor allem auch der Tod von nahen Angehörigen gehören unter anderem zu den Schreckensbildern, die diese Kinder belasten.

Traumsprechstunde für Flüchtlingskinder

Der Hamburger Verein "Selbst & Sicher" bietet seit März 2014 in allen Zentralen Erstaufnahmen Hamburgs eine sogenannte Traumasprechstunde für Flüchtlinge unter dem Namen "Protect" an. Diese psychotherapeutische Soforthilfe wird von den Sozialarbeitern der Erstaufnahmen vermittelt und umfasst 5-6 Stunden psychotherapeutische Gesprächstherapie. Die Kosten dafür übernehmen "fördern & wohnen" und das DRK als Betreiber der Erstaufnahmen.

Therapiestunden durch Spenden finanziert

Die Trauma-Sprechstunde ist jedoch nur ein "Erste-Hilfe-Angebot". Sie wird aus organisatorischen Gründen nur in den Erstaufnahmen angeboten und ist kein Ersatz für eine umfassende Therapie. "Selbst & Sicher" hat daher sein Angebot ab November 2015 erweitert und bietet mit "Protect Plus" eine Anschlusshilfe von 10-15 Stunden Therapie. Diese zusätzlichen Stunden müssen allerdings rein durch Spenden finanziert werden.  

Ziel: Stabilisierung & Heilung

Bei "Protect Plus" stehen ausgebildete Therapeuten den traumatisierten Kindern und Jugendlichen zur Seite und versuchen, in 10-15 Therapie-Stunden eine weitergehende Stabilisierung und idealerweise eine Heilung zu erzielen. Eine Therapiestunde für ein Kind kostet 130 Euro. Darin enthalten sind die Kosten für den Therapeuten, einen Dolmetscher, Koordinationstätigkeit, Raummiete und Fahrtkosten.

Radio Hamburg Hörer helfen Kindern spendet 13.000 Euro, damit Hamburger Flüchtlingskinder eine längerfristige Traumatherapie erhalten und ihre schrecklichen Erlebnisse besser verarbeiten können.

Mit dieser Spende finanziert HHK zunächst 100 Stunden für traumatisierte Flüchtlingskinder. Angesichts der großen Not werden wir weitere 13.000 Euro für die Traumatherapie für Flüchtlingskinder im Radio Hamburg Hörer helfen Kindern-Spendenmarathon vom 17.-24.12. sammeln.

(san)

comments powered by Disqus