Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Hörer helfen Kindern e.V.

4.000 Euro für Reitunterricht für Zeliah und Deniz

Hamburg, 03.12.2014
Hörer helfen Kindern Reitstunden für Zeliah und Deniz Gül

Der größte Wunsch von Deniz (12) und Zeliah (15) Gül aus Borgfelde wäre Reitunterricht.

Für Zeliah (15) und Deniz (12) Gül aus Borgfelde wurden 4.000 Euro Spenden gesammelt damit die beiden für zwei Jahre Reitunterricht bekommen können.

Zur Familie Gül gehören die Geschwister Zeliah und Deniz, sowie Mutter Katrin. Seit der Trennung der Eltern wurde der Kontakt aufgrund von mehreren eskalierenden Situationen komplett abgebrochen. Zum Schutz der Kinder sah Katrin Gül keinen anderen Ausweg, als ihre Heimat Köln und die dort lebenden Freunde zu verlassen und nach Hamburg zu ziehen.

Beide Kinder in psychotherapeutischer Behandlung

Seit dieser schwierigen Zeit sind die Kinder von verschiedenen psychischen Problemen geplagt: 

Deniz hat starke Konzentrationsschwierigkeiten, wodurch er oft in überfordernden Situationen an seine Grenzen stößt und damit verbunden, sich nicht angemessen verhält. Ebenfalls ist der Junge aufgrund einer Leserechtschreibschwäche und einer Rechenschwäche stark verunsichert. Seine Wut über die Probleme, die damit einhergehen, kann der 12-Jährige nur schwer kompensieren. 

Und auch Schwester Zeliah hat es nicht leicht: Bei der 15-Jährigen besteht der Verdacht auf eine Agoraphobie (Angst vor bestimmten Orten) und einer psychosomatisch bedingten Essstörung. Dazu kommt, dass Zeliah aufgrund von Mobbing kürzlich die Schule wechseln musste.

Reitunterricht als therapeutische Unterstützung

Für die beiden Kinder bedeuten Tiere die Welt. Leider kann Frau Gül, die zurzeit von Hartz IV lebt, Wünsche wie Tierparkbesuche nicht erfüllen. Somit ist klar, dass auch der größte Traum der Geschwister Deniz und Zeliah - Reitunterricht - ein unerreichbares Ziel für die Mutter ist. Da der Umgang mit Pferden einen enormen therapeutischen Nutzen für die Geschwister hätte, ist Mutter Katrin unendlich froh, dass ihre zwei Kinder durch Radio Hamburg Hörer Helfen Kindern ihren größten Wunsch erfüllt bekommen. 

Um den Kindern zwei Jahre Reitunterricht inklusive dem benötigten Reitzubehör zu ermöglichen, hat Radio Hamburg Hörer Helfen Kindern e.V. 4.000 Euro für Zeliah und Deniz gesammelt.