Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Hörer helfen Kindern e.V.

Unterstützung des Projekts VHIVA Kids

Hamburg, 07.09.2015
HHK, VHIVA , Hörer helfen Kindern

Patricia Barth von VHIVA Kids freut sich über die fehlenden 8.500 Euro von Radio Hamburg Hörer helfen Kindern und dem Mercado. 

Damit das Projekt VHIVA Kids auch weiterhin Bedürftigen helfen kann, werden die noch benötigten 8.500 Euro gespendet. 

Der Arbeitsbereich VHIVA KIDS der Arbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz Hamburg e.V. bietet Unterstützung für Kinder und Jugendliche, die in von HIV betroffenen Familien leben.

VHIVA KIDS ist in Norddeutschland die einzige Anlaufstelle seiner Art und sucht gemeinsam mit den Familien nach Problemlösungen im sozialen und finanziellen Bereich (Austausch, Anschaffungen benötigter Dinge, Behördengänge, Freizeitgestaltung etc.). Ferner geht es bei der Unterstützung der Familien darum, den Umgang mit den oftmals tabuisierten Themen HIV und AIDS zu lernen. So soll vor allem verhindert werden, dass die Kinder und Jugendlichen in einer Atmosphäre des Schweigens und der Ungewissheit aufwachsen.

Fehlende 8.500 Euro gespendet

Die Zahl der Hilfesuchenden nimmt zu, besonders Flüchtlinge suchen zunehmend professionelle Hilfe bei den Beraterinnen. Im Jahr 2014 unterstütze VHIVA KIDS 86 Familien mit insgesamt 168 Kindern. 25 der Kinder waren HIV-exponiert (Neugeborene und Kleinkinder, bei denen aufgrund des zu geringen Alters eine HIV-Infektion noch nicht ausgeschlossen werden kann). An den Gruppenangeboten des Projektes haben in 2014 insgesamt 154 Erwachsene und 133 Kinder teilgenommen.

Die Arbeit der VHIVA KIDS wird zu 2/3 von der Hamburger Sozialbehörde finanziert. Die restlichen 35.000 Euro müssen jährlich durch Spenden eingenommen werden. Für das laufende Jahr fehlen dem Projekt noch 8.500 Euro für die weitere Familienarbeit, gemeinsame (Samstags-)Treffen und Ausflüge.

Radio Hamburg Hörer Helden Kindern und das Einkaufszentrum Mercado Altona-Ottensen spenden 8.500 Euro, damit das Projekt VHIVA KIDS seine Arbeit weiterhin fortsetzen kann. Das Mercado übernimmt davon 2.000 Euro.

comments powered by Disqus