Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Reittherapie und neue Möbel

Autoimmunkrankheit

Jaqueline Vogel, Hörer helfen Kindern

Jaqueline mit ihrer Mutter Birgit im Teenager-Zimmer, das dringend neue Möbel braucht, die auf die Bedürfnisse der 16-Jährigen abgestimmt sind.

Die 16-Jährige hat eine Krankheit, die ihren Körper förmlich "auffrisst".

Winsen/Luhe: Jacqueline (16) leidet unter Lupus Erythematodes, einer Autoimmunerkrankung, die sich gegen die Organe richtet. Die Krankheit wird Wolfskrankheit genannt, weil sie den Körper „zerfrisst“. Bei Jacqueline sind vor allem die Niere und die Lungen betroffen, ein Lungenflügel wurde bereits entfernt. Sie hat Chemo- und Cortisontherapien hinter sich, musste an die Dialyse und war schon drei Mal klinisch tot. Durch die hohen Cortisongaben sind Jacquelines Knie- und Hüftgelenke kaputt. Sie hat gerade das zweite künstliche Hüftgelenk bekommen, evtl. braucht sie auch noch ein künstliches Kniegelenk.

Die Reittherapie soll Jaqueline wieder ein Lächeln ins Gesicht zaubern

Bei der Familie fehlt es vor allem jetzt an allen Ecken und Enden. Jacqueline benötigt ein gelenkfreundliches Bett mit einem elektrisch verstellbaren Kopfteil, einen ergonomischen Schreibtischstuhl, einen neuen Schreibtisch und einen Kleiderschrank. Da Jacqueline zwei Jahre gar nicht zur Schule gehen konnte und jetzt erstmal zu Hause unterrichtet werden muss, hat sie keine Freunde. Sie wünscht sich, wenn es ihr wieder besser geht, zum Reiten gehen zu dürfen. Deshalb haben wir mit Ihnen 3.800 Euro gesammelt für zwei Jahre therapeutisches Reiten und ordentliche Möbel.

Jacqueline lebt allein mit ihrer Mutter, die in den letzten drei Jahren mit ihrer Tochter mehr im Krankenhaus als zu Hause war. Selten haben wir aber so ein Gefühl von Zusammenhalt zwischen Mutter und Tochter erlebt. Beide sind bereit zu kämpfen und gerade Mutter Birgit Philipps tut alles für Jaqueline, was in ihrer Macht liegt. Zu Weihnachten ist es bei der Familie sehr knapp: Da die Mutter aufgrund der Nachtspeicherheizung Strom-Nachzahlungen leisten muss, bleiben den beiden im Dezember nur 280 Euro zum Leben.

Vielen Dank für Ihre großzügigen Spenden!

Hilfe für Fabian und Lisa-Marie - 2.300 Euro gespendet!

Hörer helfen Kindern - Matschanlage für Kita

Hörer helfen Kindern - 5.000 Euro für Familie Saby