Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Salzstraßenkicker helfen dem kranken Neven

Spendenaktion zugunsten von Hörer helfen Kindern

Hörer helfen Kindern, Salzstraßenkicker, HHK

Die Spendensammlung der Salzstraßenkickers für Neven war erfolgreich. Der freut sich jetzt über ein tollen neues Fahrrad.

Neven Budimski aus Mölln strahlt, als er das neue Fahrrad sieht. Der Achtjährige hat es geschenkt bekommen, damit er ein wenig mobiler sein kann.

Sein neues Alu-Rad ist leicht und hat Stützräder. Es ist extra für ihn gebaut und so konstruiert, dass es "mitwachsen" kann.

Spenden des Fußballfests

Die jungen Fußballer der 1. D-Jugend der SG Schnakenbek-Lütau, viele Spender und Radio Hamburg Hörer helfen Kindern schenkten Neven dieses Rad am Sonnabend, 2. Juli beim ihrem Fußballfest, dem Rewe-Sommercup, der nach dem Hauptsponsor benannt wurde.

Sammeln für spezielles Fahrrad

Ein normales Rad kann Neven nicht benutzen, denn er hat seit seiner Geburt einen gutartigen Hirntumor, der mitten zwischen den Sehnerven liegt. Er ist auf einem Auge fast blind und sein Gleichgewichtssinn ist stark eingeschränkt. Zwei Chemotherapien hat der Junge bereits hinter sich. Eine Alternativ-Therapie konnte das Wachstum des Tumors jetzt stoppen. Doch Neven braucht weitere Therapien, die ihm helfen, sich besser zu fühlen und bewegen zu können. Von den Krankenkassen werden diese Hilfsmaßnahmen nicht bezahlt.

Salzstraßenkicker helfen Neven

Deshalb halfen die Fußballer, die sich die "Salzstraßenkicker" nennen, der Familie auch mit Geld. Gemeinsam mit Martina Müller von Radio Hamburg Hörer helfen Kindern und Peter Schmid, dem Vorsitzenden des Fördervereins "Unterstützung schwerstkranker und behinderter Kinder" überreichten sie der Familie Budimski in einer Spielpause auf dem Sportplatz einen Scheck über 4000 Euro für die Therapien. "Wir wünschen Neven und der Familie, dass es allen gut geht", sagte der Trainer Thorsten Wolf. "Das ist großartig", freute sich sichtlich gerührt Nevens Mutter Katharina. Danach gab es Applaus von den mehr als 200 jungen Fußballern und Trainern der 20 teilnehmenden Mannschaften aus Hamburg und dem Kreis Herzogtum Lauenburg, die am Rewe-Sommercup teilnahmen.

Die "Salzstraßenkicker", ihre Trainer, Betreuer und Eltern, hatten für das Fußballfest in Lütau und für die Spendenaktion einiges auf die Beine gestellt: Viele Sponsoren wurden gewonnen, eine Tombola lockte mit schönen Preisen und für selbst gebackenen Kuchen legten die Besucher so manchen Euro hin.

(Monika Retzlaff/Bergedorfer Zeitung) 

comments powered by Disqus