Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Spende an Fachklinik

6.050 Euro für Rap-Projekt

Hamburg, 30.01.2014
Hörer helfen Kindern, COME IN!, HipHop-Projekt, 6.050 Euro

Wir spenden der Fachklinik COME IN! 6.050 Euro für ihr HipHop-Projekt.

Radio Hamburg Hörer helfen Kindern spendet 6.050 € für ein Rap-Projekt an die Fachklinik COME IN!.

In der Fachklinik COME IN! werden 12- bis 18-jährige Konsumenten von Alkohol, Cannabis, XTC, Heroin, Kokain oder anderen Drogen therapiert. Die Therapeuten arbeiten mit den Patienten an einer "Zukunft ohne Suchtdruck". Verhaltens- und Beziehungsmuster werden gemeinsam analysiert. Auch werden medizinische, psychische und soziale Hintergründe der Sucht beleuchtet.

Um die Kinder und Jugendlichen wieder in die Gesellschaft einzugliedern, gibt es eine interne Schule, Ergotherapie sowie Hilfe bei Konzentrationsstörungen und der Suche nach einem Ausbildungsplatz. Die Klienten leben in Kleingruppen und werden rund um die Uhr betreut, damit ein geregelter Tagesablauf gewährleistet ist. Kassen und Jugendämter übernehmen die Kosten des Aufenthalts.

Für künstlerische und kulturelle Projekte reicht jedoch das Geld meist nicht. Die Klinik hat zur musikalischen Förderung ein Rap-Projekt ins Leben gerufen, das nun enden sollte, da das Geld zur Bezahlung der Pädagogen fehlt. Für viele Jugendliche ist die Rapmusik nicht nur ein guter Ausgleich zum Therapiealltag geworden, sondern vielmehr selber zu einer Art Therapie geworden, da in den selbstverfassten Texten vieles aus der Vergangenheit verarbeitet wird. Wöchentlich nehmen bis zu 10 Jugendliche an dem Projekt teil.

Radio Hamburg Hörer helfen Kindern spendet 6.050 Euro, damit das beliebte Rap-Projekt für ein Jahr weitergeführt werden kann.

comments powered by Disqus