Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Spendenaktion "Hamburg schlägt auf"

1.036 Euro für Hörer helfen Kindern e.V.

Hamburg, 28.09.2017
Hörer helfen Kindern Hamburg schlägt auf

1.036 Euro Spende haben Lars Trapper, Dominik Müller und ihre Tennisfreunde vom TuS Hamburg aus Borgfelde bei Tim im Studio vorbei gebracht. 

Der "TuS Hamburg Tennis von 1880 r.V." hat Anfang September das Event "Hamburg schlägt auf" zugunsten von Radio Hamburg Hörer helfen Kindern veranstaltet.

Der "TuS Hamburg Tennis von 1880 r.V." hat Anfang September das Event "Hamburg schlägt auf" zugunsten von Radio Hamburg Hörer helfen Kindern veranstaltet. Es fand auf den Tennisplätzen in der Von-Graffen-Straße 10, in Borgfelde statt. Bei dem Event wurde unter dem Motto "Hamburg schlägt auf" Hamburgs härtester Aufschläger oder Aufschlägerin im Tennis gesucht. Die Aufschläge wurden mit einer speziellen Maschine gemessen. Die sportlichen Leistungen wurden mit kleinen und großen Preisen wie zum Beispiel Einkaufs-Gutscheinen, Trainerstunden und anderen Sachpreisen belohnt. Auch Nicht-Tennisspieler konnten vorbeischauen und etwas zu trinken und zu essen genießen.

Alle Einnahmen der Teilnahmegebühr sowie Erlöse aus dem Essen gingen an "Radio Hamburg Hörer helfen Kindern e.V.". Zusätzlich haben einige Tennisfreunde noch Extra-Spenden abgegeben. So sind 1.036 Euro zusammengekommen. Radio Hamburg Hörer helfen Kindern sagt DANKE!

Die 1.036 Euro-Spende vom TuS Hamburg Tennis wird anteilig an diese beiden Projekte gegeben:

Rettungs-Schwimmer-Ausbildung am Allermöher See

Der Allermöher See liegt mitten in Neuallermöhe und ist in den Sommermonaten ein beliebtes Ausflugsziel für Kinder und Jugendliche sowie für Geflüchtete. Viele von ihnen können nicht schwimmen. Sie begeben sich häufig in unbewusste Gefahr. Die ersten fünf Meter Strandabschnitt sind flach und übersichtlich. Anschließend geht es bis zu elf Meter in die Tiefe. Der Verein SiWa e.V. (Sicheres Wasser e.V. Wasserrettungs- und Sanitätsdienste) hat zusammen mit der Kirchengemeinde Bergedorfer Marschen die neue SiWa-Wachstation 21 am Allermöher See aufgebaut, sodass es dort zum ersten Mal eine feste Badeaufsicht gibt. Der Verein benötigt jetzt finanzielle Unterstützung, um Jugendliche aus dem Stadtteil als Rettungsschwimmer auszubilden, die dort als Badeaufsicht eingesetzt werden sollen. Dafür muss der Verein für ein halbes Jahr eine Trainingsbahn im Schwimmbad Reinbek mieten (700 Euro). Die Ausbildung eines Jugendlichen kostet 80 Euro, wovon jeder Teilnehmer die Hälfte selbst bezahlen muss, damit er die Ausbildung auch ernst nimmt und nicht abbricht. Die andere Hälfte der Ausbildungskosten in Höhe von 1.070 Euro übernimmt Hörer helfen Kindern.

Fahrräder und Musicalbesuch für Luca und Lennox von der Veddel

Frau K. und ihre beiden Söhne Luca (8) und Lennox (9) stammen aus Polen, leben aber seit gut 8 Jahren auf der Veddel. Die alleinerziehende Mutter bezieht momentan Sozialleistungen und kann gerade so den Grundbedarf der Familie sichern. Auf zusätzliche Ausgaben muss sie jedoch verzichten. Ihre beiden Söhne, die die erste und zweite Klasse einer Grundschule in Wilhelmsburg besuchen und sehr gute Schüler sind, wünschen sich nichts sehnlicher, als sich zusammen mit ihrer Mutter das Musical "Der König der Löwen" anzugucken. Ihre Mutter kann diesen Wunsch, der schon seit drei Jahren besteht, jedoch nicht erfüllen. Außerdem wünschen sich beide Jungen jeweils ein gebrauchtes Fahrrad, um selbständig zur Schule zu fahren oder kleine Touren unternehmen zu können. Hörer helfen Kindern spendet insgesamt 600 Euro, damit sich Familie K. den Traum vom Musical erfüllen und zwei gebrauchte Kinder-Fahrräder kaufen kann. 

(san)

comments powered by Disqus