Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Urlaub auf der Hallig Langeness

4.260 Euro für "Entdecker-Ferien"

Hamburg, 20.08.2012
HHK - Nationalpark Ferien - Tagebuch

In einem Tagebuch können alle Erlebnisse nachgelesen werden.

Vom 25. bis 29. Juli hatten 15 Kinder aus Hamburg die Möglichkeit schöne Ferien auf der Hallig Langeness zu verleben. Hörer helfen Kindern ermöglichte dies mit einer Spende von 4.260 Euro.

In den Sommerferien haben 15 Hamburger Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren tolle Ferien auf der Hallig Langeness verlebt. Vom 25. bis 29. Juli nahmen die Kinder dort am Junior Ranger Entdeckercamp teil. Die Teilnehmer, deren Eltern sich selbst keinen Familienurlaub mit ihren Kindern leisten können, haben sich unter pädagogischer Anleitung bei Spiel und Spaß mit Natur und Umweltschutz auseinandergesetzt. Das Wattenmeer stand bei den Aktionen im Mittelpunkt.

Hörer helfen Kinder spendet 4.260 Euro

Ermöglicht wurde die Aktion von Radio Hamburg Hörer helfen Kindern. Mit einer Spende von 4.260 Euro konnten den 15 Kindern fünf schöne Tage ermöglicht werden. Ihre Erlebnisse wurden in einem Tagebuch festgehalten. Schaukelige Schifffahrten, lange Radfahrten, viele Spiele, matschige Wattwanderungen und eine gruselige Wattwanderung konnten die Kinder erleben. Am Ende der Reise konnten die Teilnehmer noch einen Blick auf Seehunde erhaschen, bevor es zurück in die schönste Stadt der Welt ging.