Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Urlaub in der Sonne

Zwei Wochen auf Mallorca ermöglicht

Hamburg, 26.07.2012
HHK Mallorca Bielawa

Mutter Franziska Bielawa, Pia und Wetterexpertin Anke aus der Radio Hamburg Morning-Show bei der Spendenübergabe.

Pia Bielawa aus Adendorf leidet an der Glasknochenkrankheit. Radio Hamburg Hörer helfen Kindern erfüllt ihr einen Urlaubswunsch mit einer zweiwöchigen Reise nach Mallorca.

Pia Bielawa ist 16 Jahre alt und leidet an der Glasknochenkrankheit. Die Diagnose bekam sie mit vier Monaten, nachdem sie bereits mit gebrochenen Oberschenkeln auf die Welt kam. Schon eine Erkältung ist für das Mädchen gefährlich, da sie sich beim Husten oder Niesen schnell etwas brechen kann. Aufgrund der vielen Knochenbrüche sitzt sie im Rollstuhl. Außerdem hat sich durch die Knochenweichheit  die Wirbelsäule stark verbogen, sodass Pia im Februar 2012 eine sehr aufwendige und risikoreiche OP hatte. Diese dauerte 8 Stunden und war für Körper und Seele gleichermaßen belastend.

Pia verlor nie ihre Lebensfreunde

Bei einer Routineuntersuchung wurde nun auch noch festgestellt, dass ihre rechte Niere keine Funktion mehr hat. Obwohl Pia keinen Tag ohne Schmerzen hat, hat sie jedoch nie ihre Lebensfreude verloren. Ihr größter Wunsch wäre es, nach all den Strapazen einen schönen Urlaub in der Sonne zu verbringen, was für Glasknochenmenschen sehr gut ist. Die erhöhte Aufnahme von UV-Strahlung sorgt dafür, dass Knochen und Muskeln nicht so stark schmerzen. Pia ist in der Sonne ein ganz anderer Mensch und auch im Wasser ist sie regelrecht in ihrem Element und fröhlich.

Hörer helfen Kindern ermöglicht Urlaub

Da die Mutter alleinerziehend ist, kann sie ihrer Tochter aus finanziellen Gründen keinen Urlaubswunsch erfüllen.Die Krankenkasse übernimmt lediglich die Kosten für eine Reha in Form von Krankengymnastik, die Pia im Herbst 2012 machen soll. Diese wird als Kur angerechnet. Eine reine Klimakur in der Sonne wird nicht finanziert, obwohl Pias Orthopäde diese aus medizinischer Sicht sehr empfiehlt.  Deshalb spendet Radio Hamburg Hörer helfen Kindern die benötigten 3.400 Euro, damit Pia und ihre Mutter sich zwei Wochen auf Mallorca in der Sonne erholen können.