Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Besuch bei Philipp

Til Schweiger im Studio

Til Schweiger im Studio

Schauspieler Til Schweiger und Radio Hamburg Moderator Philipp Kolanghis.

Til Schweiger im exklusiven Live-Interview mit Radio Hamburg Moderator Philipp Kolanghis.

Hamburg - Schauspieler Til Schweiger spricht im exklusiven Radio Hamburg-Interview live mit Radio Hamburg-Nachmittagsmoderator Philipp Kolanghis.

Im Gespräch ging es unter anderem auch um Schweigers „Wutausbruch“ in der Talkshow Markus Lanz, als auch über die Plagiatsvorwürfe und Rücktrittsforderungen gegenüber Verteidigungsminister zu Guttenberg.

Das sagt Til Schweiger zum Thema Guttenberg

"Ich fand das Ganze ein bisschen überstrapaziert. Er hat geschummelt, ganz klar. Ich würde mal sagen, jeder der nicht geschummelt hat, der soll den ersten Stein werfen. Ich habe, als ich noch studiert habe, auch abgeschrieben. Aber Doktor bin ich nicht, dazu hat es nicht gelangt. Er ist ja auch kein Doktor mehr. Aber jetzt deswegen zu sagen, er muss zurücktreten, also das finde ich ein bisschen übertrieben, weil ich finde, dass er eigentlich bis jetzt einen super Job gemacht hat als Verteidigungsminister. Er hat uns getäuscht ja, aber er ist ja auch nicht der Erste. Das heißt ja nicht, dass es gut ist. Aber ich frage mich, was ist wichtig als Verteidigungsminister? Er hat auf jeden Fall einen Dämpfer bekommen. (...)

Es wäre cleverer gewesen zu sagen, wisst ihr was, erwischt und ich habe beschissen. Das ist ihm sicherlich klar, das ging dem Bill Clinton ähnlich. Ich finde, dass er einen guten Job macht und ich denke mal, das wird ihm so schnell nicht mehr passieren, weil gut ist es ihm bestimmt nicht in den letzten Tagen ergangen."

Til Schweiger über seinen Ausraster bei Markus Lanz

Während einer Diskussion um härtere Strafen gegen Sexualtäter in der Talkshow Markus Lanz rastete Til Schweiger aus.

"Der Ausbruch, der war ja nicht geplant. (…) Wir waren ja da, um Halli-Galli-Werbung für unseren schönen Film zu machen und dann kam das später, das war also nicht geplant. Es gab dann Kritik von Seiten der Medien. Das ist genau so wie in der Sendung, wie ich vorhergesagt habe: Das wird man als „Gutmenschentum“ bezeichnen. Das ging dann soweit, dass Leute geschrieben haben, das wäre alles, um für meinen Film Werbung zu machen. Da könnte ich jetzt schon wieder loskotzen. Aber ich versuche mich zusammen zu reißen. (...)"

Das komplette Interview zum Nachhören

Hören Sie selbst