Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Zurück zur Übersicht

Tag 5

Der Montag bringt 104,7 Kilo für mich bei einer Körpergröße von 3,25m. Eindeutig zu dünn….ok. Anders: Ich bin mit 1,97m Körpergröße mit 106,1 Kilo gestartet und insofern ist das weniger Essen schon ein Achtungserfolg. Denn das geht auch ganz schnell wieder in die andere Richtung, wenn ich nicht dranbleibe. Die Hypnose am Morgen war gut – zumindest konnte ich in den 60 Minuten nichts essen. Aber ich bin sicher, dass Andreas von Mentalmedizin Hamburg aus Wohldorf mir sehr gut helfen kann. Er hat tolle Bilder in mir wachgerufen, die genau die Gefühle treffen, die Du hast, wenn Du Dein „normales Gewicht“ hast.  Das sind Muster, an die sich das Unterbewusste erinnert und die dabei helfen, abzunehmen. Jetzt heißt es nicht nachlassen. Meine Mahlzeit beschränkte sich am 5. Tag auf 2 Milchkaffee, 2 trockene Kürbiskernbrötchen, etwas Gemüse (warm), einen Hüttenkäse, dann eine halbe kleine Tüte Erdnüsse und  - schwupps- wie von Geisterhand standen sie wieder da: 2 Glas Gin Tonic! Aber immer noch besser als die vorgemischten Dosen Cola-Jack Daniels, die ich vorher gerne mal im Supermarkt gekauft habe als belebendes Kaltgetränk am Abend. Tag 6 wird spannend – ich bin am Abend nach dem Fussballtraining mit meinen Jungs (U14) noch zum Essen verabredet. Das klingt schon jetzt nach Wasser und einer Terrine Kraftbrühe mit Einlage…..denn am Abend sollte ich eigentlich gar nichts mehr essen.

comments powered by Disqus