Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Lukas Graham

Drunk in the morning

Der aufregendste Shootingstar Dänemarks Lukas Graham führt seinen Erfolg mit einer neuen Single fort.

Der Freistaat Christiania in Kopenhagen ist weltbekannt für seine Lebensphilosophie, seinen Freigeist und seine Hippies. Auch Lukas Graham kommt aus Christiania und seit dem er mit seiner Band für viel Aufmerksamkeit sorgt, ist die Kommune wieder um eine große Attraktion reicher. Lukas Graham ist zweifelsohne der aufregendste Shootingstar, den die dänische Musiklandschaft derzeit zu bieten hat. Mit seinem einzigartig facettenreichen Sound hat der charismatische 23-Jährige bereits viele Herzen erobern können. Seine neue Single „Drunk In The Morning“ schickt sich nun an, diesen Erfolg fortzuführen und auch hierzulande für mächtig viel Furore zu sorgen.

Ein Song, der den Hörer vereinnahmt

„Drunk In The Morning“ vereint alles, was Soul, Funk und Pop so einzigartig macht. Der Rhythmus groovt extrem unbekümmert, der Refrain vereinnahmt den Hörer umgehend und Lukas’ Stimme ist mit einer Lässigkeit gesegnet, die es sonst wohl nur bei den großen Motown-Männern zu hören gibt. Dazu hat er die Gabe alltägliche Begebenheiten - wie wir sie alle erleben – mit feinem Gespür zu beobachten und dann äußerst charmant, spannend und augenzwinkernd wiederzugeben. „When I’m Drunk In The Morning / I’m Calling You / You Might Be Lonely“. Die Sehnsucht und Dringlichkeit DIE eine Frau anzurufen ist nun mal im nicht ganz nüchternen Zustand immer am größten. „Girl, I Got One Question / Are You Still Awake? / Awake And Up For Me To See / Please Just Listen / Yes I know It's Late / But Better Late Than Never“.

Neben Instrumenten wissen sie auch Youtube zu nutzen

Die musikalische Qualität, die „Drunk In The Morgnin“ innewohnt, kommt nicht von ungefähr. Schon früh wird Lukas Graham mit Musik sozilaisiert. Seine Mutter ist Musiklehrerin und sein Vater zeigt ihm die Großen der Musikgeschichte von The Who bis zu den Beatles. Das beeinflusst den heranwachsenden Lukas so sehr, dass er Gesangsunterricht nimmt und sich zum Sopran-Solisten ausbilden lässt. Doch Lukas musikalischer Horizont ist viel größer – er saugt alles auf, was er zu hören bekommt und diese Wissbegierde hört man seinen abwechslungsreichen Songs an. Da es unter Freunden bekanntlich am Schönsten ist, sind Lukas’ beste Kumpels auch gleichzeitig die Mitglieder seiner Lukas Graham Band. Die Jungs sind nicht nur im Umgang mit ihren Instrumenten bewandert, sondern wissen auch die neuen Medien um YouTube und Facebook für sich zu nuten. Ohne etwas veröffentlicht zu haben und ohne Plattenvertrag spielen sie 2011 bereits die ersten ausverkauften Konzerte. Die Fanbasis wächst unermüdlich und so erreicht die Debütsingle „Ordinary Things“ direkt die Top #10 der dänischen Charts.

Die Single soll ein großer Erfolg werden

Das dazugehörige Album „Lukas Graham“ und „Drunk In The Morning“ erobern gar die Pole Positionen der dänischen Verkaufscharts. Man muss kein großer Prophet sein, um zu erahnen, dass die Single „Drunk In The Morning“ auch in Deutschland ein großer Erfolg wird. Der Freistaat Christiania und natürlich auch Lukas Graham werden wohl davon profitieren und so noch berühmter werden.

Lukas Graham – Drunk in the morning