Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Tag 9 - 31.01.2012

Anke wird hypnotisiert

Anke wird hypnotisiert.

Video: Anke wird hypnotisiert

Der Tag, an dem ich hypnotisiert wurde

Herr Dr. Jan Thieß Deichen aus Bergedorf kam zu uns in die Spitalerstraße. Für eine Stunde lag ich da und hörte einfach nur auf das, was seine Stimme mir sagte. Das waren Dinge wie "Du bist ab sofort konsequent abstinent", "Zigaretten interessieren Dich nicht mehr", "Dein Körper ist Dein Zuhause und Du wirst ab sofort gut zu ihm sein." Bei der Hypnose bin ich nicht in einen Tiefschlaf gefallen, aber durchaus in einen Dämmerzustand, wie kurz vor dem Einschlafen. Ich fühlte mich gut danach, wie nach einem langen Urlaub mit viel Ruhe und Entspannung, oder wie nach einer Massage mit anschließender Sauna -und Dampfbad-Programm. Irgendwann fühlte sich mein Körper nicht mehr wirklich "anwesend" an, nur noch der Kopf und seine Gedankenwelt.

Und noch etwas bewirkte die Hypnose-Sitzung: auf dem Heimweg hielt ich noch beim Supermarkt, weil zuhause das Katzenfutter mal wieder ausgegangen ist. Am Eingang zum Supermarkt stand ein Mann, Mitte 50, frierend und rauchend. Ich ging an ihm vorbei und rein in den Laden. Dabei zog mir seine Rauchwolke direkt in die Nase und in mir kam ein "Igitt-Gefühl" auf. Zum ersten Mal! Lange Zeit fand ich, dass Zigaretten so etwas Ähnliches wie "duften", auf jeden Fall mochte ich den Geruch. Auf einmal nicht mehr? Sollte das wirklich so einfach sein? Schwer zu glauben, aber ich gebe mich dem gerne so hin, in der Hoffnung mir bleibt dieses "Igitt-Gefühl" erhalten. Aber weshalb zweifle ich eigentlich jeden Tag so hartnäckig an mir? Es ist vielleicht alles zu schön um wahr zu sein oder: es ist auf einmal alles ein bisschen ZU einfach. Wenn jeder so leicht und problemlos aufhören könnte zu rauchen, dann würde er es doch tun... ich warte einfach ab und überrasche mich selbst.

Auf jeden Fall geht so langsam das anfängliche Leiden, die vermeintliche Qual und der "Verzicht" über in Stolz, Stärke und Vorfreude. Wie toll es sein wird, beim nächsten Langstreckenflug nicht die Erste zu sein, die aus dem Flieger und zur Raucherzone hetzt! Oder abends beim Italiener, wie schön es sein wird einfach nur da zu sitzen, gut zu essen und dazu einen schönen Bardolino oder Valpolicella zu trinken. OHNE auch nur EINEN Gedanken daran zu verschwenden wann ich mal kurz nach draußen verschwinde um eine zu rauchen. Neues, freies Leben, ich freue mich auf Dich!

Bleibt Anke Nichtraucherin? Falls nicht, können Sie 103,60 Euro gewinnen. So geht's.