Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Zurück zur Übersicht

Weihnachtsfeier

Donnerstag um 18:15 Uhr ist unser gesamtes Team von einem Doppeldecker-Bus abgeholt worden! Ziel: unbekannt! Mission: Radio Hamburg Weihnachtsfeier! Nach knapp einer Stunde Berufsverkehr mit jeder Menge Stop-and-Go waren wir endlich da: Beim Tropenaquarium Hagenbeck! Damit hatte keiner gerechnet! Erstmal gabs natürlich ein paar Ansprachen, vor einer Wahnsinns-Atmosphäre (Riesen-Aquarium und Dschungel-Urwald), dann wurde das afrikanisch angehauchte Buffet eröffnet (von dem wir alle 3 Tage später noch nach Knoblauch-Scampis gerochen haben) und das war nur vom Feinsten, hier ein paar Beispiele: als Vorspeise Meeresfrüchte in der Melone, als Hauptspeise Krone vom Lammrücken und als Dessert Ananas-Bananenspieße mit Kokosnuß und Schokosauce, hmmmmm, lecker!

Danach haben Volontär Amir und Jan vom Radio Hamburg Club mit ihren Gitarren unplugged die größten Megahits aus 2009 gesungen und die Stimmung bei uns ordentlich angeheizt! Dann kam der beste Teil des Abends: Die Party! Auf einem riesigen Dancefloor mit Gratis-Cocktail-Bar hat Philip Krafftzig, der Bruder von Radio Hamburg Moderator Julian Krafftzig, die Turntables und uns zum Kochen gebracht und jeden Musikwunsch erfüllt! Tanzen, tanzen, tanzen, dann mal eine kurze Pause und mit ein paar Kollegen geschnackt und dann wurde wieder weitergetanzt – bis halb 3! Danach sind wir noch zu zehnt weiter zu Sarah, der sonnigsten Stimme der Stadt, nach Winterhude gefahren, und haben die Nacht ausklingen lassen! Diejenigen, die nicht zur Frühschicht um 5 Uhr antreten mussten, haben sich schnell für 2-3 Stunden aufs Ohr gehauen, denn am nächsten Morgen hieß es natürlich trotzdem: Antreten um 9! Das hat aber gut geklappt, alle waren da, auch wenn „ausgeschlafen“ anders aussieht!

Zu den Fotos: Auf dem ersten sieht man meine beiden Volontärs-Kollegen Natalie und Steffen und mich zu etwas späterer Stunde:-), und auf dem unteren ist weltexklusiv der einzige Mann zu sehen, der sonst auf keinem anderen Foto der Weihnachtsfeier zu sehen ist – nämlich der Fotograf selbst, der tausende Bildchen für uns geknipst hat!

Gesamtfazit: Besser kann eine Weihnachtsfeier kaum sein! Location TOP, Essen TOP, Stimmung TOP!!!

comments powered by Disqus