Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Zurück zur Übersicht

Wer ersetzt Ballack?

Autsch! Sein rechtes Sprunggelenk bereitet nicht nur Michael Ballack selbst große Schmerzen – ganz Fußball-Deutschland leidet! Nach dem WM-Aus für Ballack rätselt und fachsimpelt die Nation, wie wir in Südafrika auch ohne ihn bestmöglich aufgestellt sind! Natürlich wird auch in der Radio Hamburg Redaktion eifrig über die Ballack-Nachfolge diskutiert! Gestern hab ich eine interne Senderumfrage gestartet, hier die Ergebnisse:

Wer soll die Lücke, die Michael Ballack im Mittelfeld der deutschen Nationalmannschaft hinterlässt, füllen?

Platz 1: Bastian Schweinsteiger
Platz 2: Kevin Kuranyi
Platz 3: Piotr Trochowski
Platz 4: Thorsten Frings
Platz 5: Kermit der Frosch

Wer ist am besten dafür geeignet, Ballacks Führungsposition als Kapitän und Leitwolf zu übernehmen?

Platz 1: Bastian Schweinsteiger
Platz 2: Philipp Lahm
Platz 3: Oliver Kahn
Platz 4: Manuel Kolanghis (10 Monate alter Sohn von RHH-Moderator Philipp Kolanghis)
Platz 5: Der Fliegende Holländer, der war ja schließlich auch mal Kapitän!

So lieber Herr Löw, da sind doch einige Top-Kandidaten dabei! Mir persönlich gefällt Kermit der Frosch am Besten, schön mit Deutschland-Trikot und Kapitänsbinde, dann klappt‘s bestimmt auch ohne Ballack mit dem Weltmeistertitel...

Das Experiment "Horst-Lichter-Bart" ist vorbei – vorzeitig abgebrochen! Als TV-Koch Horst Lichter bei uns war, fiel mein Blick natürlich als erstes auf seinen aufälligen Zwirbelbart, der bei ihm echt ganz cool aussieht – "Das kann ich auch" hab ich mir gedacht! Pustekuchen! Schon nach ein paar Wochen konnte ich meinen Anblick im Spiegel nicht mehr ertragen! Dieses Riesen-Wirrwarr im Gesicht sah nach vielem aus, aber nicht nach einem anständigen Bart? Dank modernster Technik ist es mir jedoch gelungen, eine Foto-Montage zu erstellen, die zeigt, wie ich mit einem Horst-Lichter-Bart ausgesehen hätte:

Naja... Vielleicht in ein paar Jahren nochmal!

comments powered by Disqus