Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Zurück zur Übersicht

Wer ersetzt Ballack?

Autsch! Sein rechtes Sprunggelenk bereitet nicht nur Michael Ballack selbst große Schmerzen – ganz Fußball-Deutschland leidet! Nach dem WM-Aus für Ballack rätselt und fachsimpelt die Nation, wie wir in Südafrika auch ohne ihn bestmöglich aufgestellt sind! Natürlich wird auch in der Radio Hamburg Redaktion eifrig über die Ballack-Nachfolge diskutiert! Gestern hab ich eine interne Senderumfrage gestartet, hier die Ergebnisse:

Wer soll die Lücke, die Michael Ballack im Mittelfeld der deutschen Nationalmannschaft hinterlässt, füllen?

Platz 1: Bastian Schweinsteiger
Platz 2: Kevin Kuranyi
Platz 3: Piotr Trochowski
Platz 4: Thorsten Frings
Platz 5: Kermit der Frosch

Wer ist am besten dafür geeignet, Ballacks Führungsposition als Kapitän und Leitwolf zu übernehmen?

Platz 1: Bastian Schweinsteiger
Platz 2: Philipp Lahm
Platz 3: Oliver Kahn
Platz 4: Manuel Kolanghis (10 Monate alter Sohn von RHH-Moderator Philipp Kolanghis)
Platz 5: Der Fliegende Holländer, der war ja schließlich auch mal Kapitän!

So lieber Herr Löw, da sind doch einige Top-Kandidaten dabei! Mir persönlich gefällt Kermit der Frosch am Besten, schön mit Deutschland-Trikot und Kapitänsbinde, dann klappt‘s bestimmt auch ohne Ballack mit dem Weltmeistertitel...

Das Experiment "Horst-Lichter-Bart" ist vorbei – vorzeitig abgebrochen! Als TV-Koch Horst Lichter bei uns war, fiel mein Blick natürlich als erstes auf seinen aufälligen Zwirbelbart, der bei ihm echt ganz cool aussieht – "Das kann ich auch" hab ich mir gedacht! Pustekuchen! Schon nach ein paar Wochen konnte ich meinen Anblick im Spiegel nicht mehr ertragen! Dieses Riesen-Wirrwarr im Gesicht sah nach vielem aus, aber nicht nach einem anständigen Bart? Dank modernster Technik ist es mir jedoch gelungen, eine Foto-Montage zu erstellen, die zeigt, wie ich mit einem Horst-Lichter-Bart ausgesehen hätte:

Naja... Vielleicht in ein paar Jahren nochmal!

comments powered by Disqus