Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Quälend Geld verdienen

Die schlimmsten Ferienjobs aller Zeiten

Hamburg, 15.07.2015
Bewerbung, Arbeit, Job

Viele Ferienjobs sind eher pfui als hui.

Für Geld macht man ja so einiges. Viele Schüler wollen sich während der Sommerferien ein wenig Geld dazu verdienen - von diesen Jobs, solltet Ihr aber lieber die Finger lassen!

Viele Schüler und Studenten in Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein nutzen die Sommerferien nicht nur für einen ausgedehnten Urlaub, Beine hochlegen und die Eltern nerven, sondern auch, um sich etwas Kohle dazu zu verdienen. Während Jobbörsen wie Stellenwerk der Hamburger Hochschulen Dutzende Jobs für Schüler und Studierende anbieten und fast jeder willige junge Mensch letztlich auch einen Job bekommen kann, gibt es doch auch einige Jobs, von die man gerade im Sommer und in den Ferien besser die Hände lassen sollte. Trotz Geldscheinen in den Augen, manche Jobs sind in den Ferien und im Sommer nicht unbedingt die richtige Wahl, wenn man nicht ziemlich unglücklich nach den Ferien wieder durchstarten will. Unsere ganz subjektive und natürlich nicht ganz ernst gemeinte Flop 9 findet Ihr weiter unten

Unsere Top 10 der schlimmsten Ferienjobs

Top 10 Indoor-Hallen-Skilehrer:

Wenn in Hamburg drei Mal im Jahr die Sonne scheint, sollte man diese natürlich in einer Skihalle verbringen.

Top 9 Spendensammler:

Wer schon immer Menschen in der Fußgängerzone in der prallen Sonne nerven und dabei wie das Letzte behandelt werden wollte, hat hier den perfekten Job für sich gefunden.

Top 8 Maskottchen:

Perfekt für einen Sommer bei 35 Grad - stundenlang in einem haarigen und viel zu heißen Kostüm durch die Gegend rennen und dabei fast ersticken.

Top 7 Nachhilfelehrer:

Kaum das Klassenzimmer am Ende des Schuljahres verlassen, gibt es doch wirklich nichts Schöneres, als kleine, gelangweilte Rabauken während des ganzen Sommers zu unterrichten.

Top 6 Sauna-Meister:

Auch im Sommer müssen die Saunen des Landes weiterlaufen. Wer auch im Sommer gerne ins Schwitzen kommt und dabei mehr oder weniger schönen Körper schwitzige Körper sehen möchte, ist hier genau richtig aufgehoben.

Top 5 Eisverkäufer:

Klingt wie ein Traum, entwickelt sich dank schreiender und gröhlender Kinder sowie genervter Eltern schnell zum Albtraum. Und wenn man Eis jeden Tag vor der Nase hat, kann man es sowieso irgendwann nicht mehr sehen.

Top 4 Reporter:

"Irgendwas mit Medien" klingt ja für die meisten jungen Leute großartig. Es gibt kaum etwas Schöneres als sich bei trinkfreudigen Events von den Leuten bepöbeln zu lassen und wirres Zeug in das eigene Mikrofon gebrüllt zu bekommen.

Top 3 Müllmann:

Die Jungs und Mädels der Müllabfuhr machen einen klasse und vor allem wichtigen Job. Wer allerdings nicht gut mit Gestank, viel Bewegung und vielleicht einem ganzen Tag an der prallen Sonne klar kommt, sollte sich vielleicht lieber etwas anderes suchen.

Top 2 Badeaufsicht:

Ob der Job als Badeaufsicht wirklich die richtige Wahl ist, wenn alle Klassenkameraden im Schwimmbad chillen und Spaß haben, muss wohl jeder für sich selbst entscheiden. Wer allerdings gerne in seine Trillerpfeife pfeift, sich jeden Tagen einen Sonnenbrand holt und kleine Kinder anschnauzen möchte, für den ist dieser Job definitiv super.

Top 1 Festival-Hilfskraft:

Festivals sind die perfekte Mischung für junge Leute: Alkohol, Musik, Freunde treffen und an der frischen Luft Spaß haben - schön, wenn man auf genau solch einem Event arbeiten darf und von alledem gar nix hat.

Und welche schlimmen Ferienjobs hattet Ihr schon, die Ihr wirklich niemandem ans Herz legen wollt? Schreibt es uns in die Kommentare!

comments powered by Disqus