Lieber User,

anscheinend hast Du einen Ad-Blocker aktiviert oder Javaskript deaktiviert. Um unsere Existenz zu sichern, sind wir als werbefinanzierter privater Radiosender auch im Internet auf Werbung angewiesen. Damit Du auch weiterhin alle Inhalte unserer Webseite nutzen kannst, bitten wir dich, Deinen Ad-Blocker zu deaktivieren oder radiohamburg.de als Ausnahme hinzuzufügen. Sobald Du das gemacht hast, kannst Du unsere Inhalte nach einem Reload der Seite ganz normal weiternutzen.

103.6 Grüße
Dein Radio Hamburg Team


*Sollte diese Meldung fälschlicherweise angezeigt werden, schicke uns bitte eine Mail an adblocker@radiohamburg.de

Es gibt neue Inhalte auf unserer Startseite - jetzt aktualisieren! [Schließen]
Radio Hamburg

Delikate "Closer"-Fotos

Kate und William stellen Strafanzeige

Paris, 17.09.2012
Prinz William und Kate

Kate und William stellen Strafanzeige wegen der unerlaubt geschossenen Oben-Ohne-Fotos von Kate im Urlaub.

Jetzt wird es ernst für das Klatschmagazin "Closer". Kate und William werden heute Strafanzeige in Paris stellen.

Um eine einstweilige Verfügung gegen die Oben-ohne-Fotos von Herzogin Kate geht es heute (Montag/18 Uhr) vor Gericht in Nanterre bei Paris. Während der Anhörung soll der Anwalt des britischen Thronfolgers Prinz William und seiner Frau erläutern, warum das junge Paar seine Privatsphäre verletzt sieht. Das Verfahren ist für 18 Uhr angesetzt. Das Klatschmagazin "Closer" hatte am Freitag in der französischen Ausgabe auf fünf Seiten Fotos der Herzogin von Cambridge beim Sonnenbad ohne Bikinioberteil in der Provence veröffentlicht. Frankreich hat sehr strenge Regelungen für Veröffentlichungen aus der Privatsphäre.

In London haben die Palastanwälte unterdessen auch eine Klage gegen den bislang unbekannten Fotografen vorbereitet. Das Königshaus ist empört über die Veröffentlichung der Bilder und klagt bereits auf Unterlassung der Verbreitung.

(dpa/aba)